News : Erdbeben erschüttert Taiwan

, 16 Kommentare

Gestern mittag um 14:52 Uhr Ortszeit wurde die Insel Taiwan vor der Küste Chinas von einem Erdbeben der Stärke 7,1 erschüttert. Dabei kamen 5 Menschen in Taipeh ums Leben, weitere 276 Menschen wurden verletzt und es gibt mehrere eingestürzte Häuser.

Das Epizentrum des Bebens lag 80 km Nord-östlich von dem Ort Hualin auf Taiwan und konnte noch im fast 900 km entfernten HongKong gespürt werden. Dies ist das stärkste Beben seit dem verheerenden Beben vom September 1999, bei dem 2.378 Menschen ihr Leben verloren und 40.000 Menschen obdachlos wurden.

Wir berichten über dieses Ereignis, weil das Beben von 1999 starke Auswirkungen auch in der IT-Branche hatte, so kam es zu einer deutlichen Verknappung von z.B. Speicher-Chips. Allerdings haben sich bereits heute die grossen Chip-Hersteller aus Taiwan zu dem jetzigen Beben geäussert und mitgeteilt, das sie ihre Produktion für voraussichtlich fünf Tage stoppen müssen. Trotz dieser Aussagen von unter anderem Nanya und TSMC über nur relativ geringe Schäden an den Produktionsstätten und die baldige Wiederaufnahme der Produktion, fielen die Börsen-Kurse der taiwanesischen Chiphersteller um eins bis drei Prozent.

Auf dieser Seite kann man sich die offizielle Erdbeben-Meldung mit allen Daten noch einmal ansehen, leider nur in Englisch.

Erdbeben in Taiwan
Erdbeben in Taiwan
Erdbeben in Taiwan
Erdbeben in Taiwan