News : Gerüchte zum neuen Aldi-PC

, 19 Kommentare

Wie bereits spekuliert wird, soll der neuen Aldi-PC ein 2 GHz Pentium 4 mit 256 MB Samsung DDR-Ram, einer Geforce 4 MX 460 und einer 80 GByte großen Festplatte sein. Dabei handelt es sich insofern um Gerüchte, da dies eine Adaption der für den österreichischen Markt zusammengestelltes Paket ist, das für den deutschen Markt noch anders ausfallen kann.

Zusammengestellt wird das "Multimedia-Internet-Entertainment-PC" genannte Paket von der bekannten Firma Medion. Als weiter Ausstatungsmerkmale werden ein 24x/12x/40x CD-Brenner von Sony genannt, außerdem beinhaltet das Paket noch ein 16-fach DVD, 56K-Modem, On-Board LAN und einen 5.1 Sound-Chip. Auch Schnittstellen zur Außenwelt sind reichlich vorhanden, so zum Beispiel drei FireWire- und vier USB-Schnittstellen. Als Software-Bundle liegt dem österreichischen Paket eine Works-Suite und Nero 5 bei. Als Betriebssystem kommt Windows XP Home Edition zum Einsatz. Für die Videobearbeitung sollen auch noch acht Programme beigepakt sein.