News : Intel stellt Pentium 4 mit 2,4 GHz offiziell vor

, 4 Kommentare

Nach so vielen Gerüchten ist es heute nun endlich soweit. Der in 0,13µm gefertigte Pentium 4 mit einem Takt von 2,4 GHz und dem leistigungsfähigen Northwood-Kern, der über einen 512kb großen L2-Cache verfügt, wurde heute offiziell von Intel offiziell vorgestellt.

Auf der technischen Seite hat sich im Vergleich zum Pentium 4 mit 2,2 GHz bis auf den Takt eigentlich nichts verändert. Allerdings bringt auch der neue Pentium 4 Produktionsvorteile für Intel mit sich.

So verfügt Intel momentan über fünf Fertigungsstätten für die 0,13µm Produktion, von denen vier 200 mm Wafer verwenden und eine sogar schon 300 mm Wafer. Durch den Einsatz der verbesserten 0,13µm Technologie und die 300 mm Wafer kann Intel die mehr als fünffache Produktmenge auf einem einzelnen Wafer im Vergleich zum ersten Pentium 4 Prozessor unterbringen, der im November 2000 ausgeliefert worden ist. Damit wird natürlich auch die Produktion eines einzelnen Prozessors wesentlich günstiger. Allerdings merkt der Kunde von dieser Preiseinsparung vorerst noch wenig. Denn auch das neue Modell will teuer erkauft werden.

Der Pentium 4 Prozessor mit 2.40 GHz kostet bei Abnahme von 1.000 Stück jeweils 562 US-Dollar, eine in-a-Box Variante inklusive Kühler wird auch an Distributoren ausgeliefert. Alles weitere zum neuen Pentium, insbesondere was die Leistung angeht, erfahrt ihr in unserem Testbereicht.