News : Mobbing-Klage gegen AMD

, 6 Kommentare

AMD wird von einem Ex-Mitarbeiter wegen Diskriminierung am Arbeitsplatz verklagt. Genauer gesagt vom Ex-Präsidenten Walid Maghribi, ehemals zuständig für den Bereich "Speichertechnologie". Angeblich sollen hohe AMD-Führungskräfte, darunter auch AMD-Chef Jerry Sanders, Maghribi gemobbt haben.

Grund dafür sei das er Libanese und Moslem sei. Walid Maghribi, einer der bestbezahlten Mitarbeiter bei AMD, wollte unter diesen "feindseligen" Bedingungen nicht mehr weiterarbeiten. Seine Autorität wurde untergraben, so Maghribi. Bereits im Dezember vergangenen Jahres legte er nach 16 Jahren seinen Posten nieder. Ein Sprecher AMDs wies allerdings diese Vorwürfe zurück, denn das sei gegen die fundamentalen Prinzipien des Chip-Herstellers.