News : Neuer Grafikchip von Trident

, 3 Kommentare

Mit dem XP4 stellt Trident einen Grafikchip vor der vor allem für Laptops interessant sein dürfte. Der voll DirectX 8.1 kompatible Chip begnügt sich mit nur 3 Watt Leistung. Erreicht wird diese Stromsparsamkeit durch den Einsatz von gerade mal 30 Millionen Transitoren. Die Leistungsdaten sprechen jedoch für sich: GPU mit 250 MHz und Speichertakt von 333 MHz mit schnellem DDR-Ram.

Zu den weiteren Features zählen Multi-View, also alle Ausgängen können gleichzeitig angesteuert werden, wie zum Beispiel Monitor, TFT-Bildschirm und Fernseher. Der XP4 kann eine Auflöung von maximal 2048x1536 Pixel für den Analog- und den DVI-Ausgang bereitstellen, sowie 1024x768 für den TV-Ausgang. Weiterhin soll der Chip eine Art "Tile Base Rendering", das von der Kyro bekannte ist, beherrschen um Speicherbandbreite einzusparen. Durch die Unterstützung von Motion Compensation und iDCT (Inverse Discret Cosine Transformation) direkt durch den XP4 soll die CPU Belastung beim Abspielen von DVDs bei maximal 15 Prozent liegen. Durch ein spezielles Stromsparmanagment, das halb von der Software und zur Hälfte von der Hardware gesteuert wird, zum Beispiel durch die Reduzierung des Taktes, soll die Batterie-Laufzeit deutlich verlängert werden.