News : Phenomedia AG der Bilanzfälschung verdächtigt

, 0 Kommentare

Die Phenomedia AG, bekannt geworden duch das beliebte Moorhuhn-Spiel, steht unter dem Verdacht die Bilanzen gefälscht zu haben. Der Vorstandschef Markus Scheer und ein Vorstandsmitglied, Björn Denhard, mussten ihren Sessel räumen. Die Erfinder des Moorhuhn-Spiels wollen eine Prüfung der Bilanzen veranlassen.

Als Anhaltspunkt für die Fälschung der Bilanzen wird der Bericht zum 30. September 2001 angeführt. Sicherheitshalber wird die Prüfung auch auf weiter zurückliegende Zeiträume ausgeweitet. Der BAWe (Bundesaufsichtsamt für Wertpapierhandel) hat eine Überprüfung eingeleitet, da die Firma duch massiven Aktienverkäufe auffällig geworden ist. Sollte die Prüfung mit einem negativen Ergebniss für Phenomedia ausfallen, wird eine Untersuchung wegen möglichen Insiderhandel eingeleitet, so eine Sprecherin.

0 Kommentare
Themen:
  • Helmut Eder E-Mail
    … hat von Februar 2002 bis Februar 2003 Artikel für ComputerBase verfasst.