InnoBD BD-7300D im Test : Markteinstieg mit VIA KT266A

, 3 Kommentare
InnoBD BD-7300D im Test: Markteinstieg mit VIA KT266A
InnoBD BD-7300D mit KT266A
InnoBD BD-7300D mit KT266A

InnoVISION dürfte vielen unserer Leser nicht zuletzt durch die zahlreichen Reviews ihrer immer wieder positiv bewerteten Grafikkarten bekannt sein, die unter dem Label Inno3D vertrieben werden. Unter dem neuen Label InnoBD bietet man nun seit einiger Zeit auch Mainboards auf dem Markt an. Mit dem BD-7300D erreichte uns eine Platine mit dem etablierten und wohl ungeschlagenen Sockel A DDR266 Chipsatz, dem VIA KT266A. Wie sich das Board sowohl gegen die chipsatzinterne Konkurrenz EPoX 8KHA+ als auch den nForce415-D (Asus A7N266-C) schlagen konnte, haben wir in diesem Review versucht heraus zu finden. Wir danken der Firme InnoVISION an dieser Stelle rechtherzlich für diese Teststellung.

Der Chipsatz: KT266A (2)?

Über den KT266A wurde in der Vergangenheit auch auf unserer Seite bereits zu genüge berichtet, so dass wir uns eine genauer Erläuterung der Features an dieser Stelle sparen wollen. Allerdings unterscheidet sich das Chipsatz-Gespann des BD-7300D dann doch ein wenig von den Einsatzvarianten auf 8KHA+, A7V266-E und Co. Zwar kommt auch hier unverändert die für die Geschwindigkeit so wehement wichtige Northbridge VT8366A zum Einsatz, die ursprünglich für den KT266(A) entwickelte Southbridge VT8233 wurde jedoch durch die neueste Variante VT8233A ersetzt. Diesen Schritt haben allerdings fast alle Hersteller vollzogen, die erst sehr spät auf den KT266A-Zug aufgesprungen sind. Dank dieser leichten Aufwertung beherrscht das BD-7300D zwei Ultra-ATA133 EIDE-Kanäle und ist somit für die kommenden Festplatten-Generationen bestens gerüstet.

Die North- und Southbridge im Vergleich
Vergleichspunkt SiS735 AMD760 KT266A MAGiK 1 nForce415-D
Unterstützte CPUs (AMD)
Duron Ja Ja Ja Ja Ja
Athlon (XP) Ja Ja Ja Ja Ja
Sockel Sockel A Sockel A Sockel A Sockel A Sockel A
CPU Front Side Bus 200/266 MHz 200/266 MHz 200/266 MHz 200/266MHz 200/266MHz
Speichertyp
DDR Ja Ja Ja Ja Ja
SDR Ja - Ja Ja -
RAM Takt
SDR 100/133MHz Ja / Ja - Ja / Ja Ja / Ja -
DDR 200/266MHz Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
128Bit Betrieb Nein Nein Nein Nein Ja
Asynchroner Betrieb Ja Nein Ja Ja Ja
Maximaler Speicherausbau 1,5 GB 4 GB 4 GB 3 GB 3 GB
DIMM-Slots 3 (6 Bänke) 4 (8 Bänke) 4 (8 Bänke) 3 (6 Bänke) 3 (6 Bänke)
AGP 2x / 4x Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja Ja / Ja
Extras I/O Link
(1GB/s)
Super Bypass V-Link
(266MB/s)
- -
PCI-Slots 6 6 6 5 6
ISA Bus - Ja - - -
ATA 33/66/100 33/66/100 33/66/100/
(133 mit VT8233A)
33/66/100 33/66/100
USB-Ports 6 4 6 6 6
Integrierte Modemlösung Ja Ja Ja Ja Ja
Integrierte Soundlösung Ja Ja Ja Ja Ja
AMR/CNR Ja Ja Ja Ja Ja
Lan Ja - Ja - Ja

Ansonsten bietet die Hardware auf den Papier die selbe Technik, wie der "Ur-KT266A". Dessen Features haben wir im Rahmen unseres EPoX 8KHA+ Reviews bereits ausgiebig beleuchtet.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang und Dokumentation

3 Kommentare
Themen: