3/19 Pentium 4 mit 2,4 GHz im Test : Der neue Spitzenreiter

, 14 Kommentare

Testsystem

Bios
Bios

Zum Vergleich der aktuellen Prozessoren der beiden Marktführer kam auf Seiten von AMD ein VIA KT266A System mit 256MB PC2100 DDR Speicher zum Einsatz. Bei Intel haben wir uns dazu entschlossen, wieder ein Rambus System mit Intel i850 Chipsatz zu nutzen. Damit kam für beide Systeme die momentan schnellste Plattform zum Einsatz. Das an dieser Stelle oft eingeworfene Argument, Rambus sei im Vergleich zu DDR SDRAM wesentlich teuerer, zieht nicht mehr, denn für 256MB Speicher von Infineon zahlt man in beiden Varianten nicht mehr als 130 Euro. Anders sieht es dagegen beim Mainboard aus. Das von uns genutzte Asus A7V266-E mit Raid onboard kostet bei einer besseren Ausstattung gut 40 Euro weniger als das Intel D850MD, das für den Pentium 4 zum Einsatz kam.

Als Betriebssystem kam das bei uns übliche Windows XP Professional zum Einsatz. Funktionen wie System Restore oder automatische Systemupdates wurden deaktiviert. Um dennoch eine normale Arbeitsumgebung zu schaffen, haben wir als Qualitätseinstellungen für die Systemoberfläche mit geglätteten Schriften und der Standard Windows XP Oberfläche gearbeitet. Alle weiteren visuellen Optionen wurden ebenfalls aktiviert. Als Grafikkartentreiber für die Inno3D GeForce3 Ti500 verwandten wir den Detonator 27.30. Um Fragen vorzubeugen folgt nun eine komplette Gegenüberstellung der verwendeten Hardware und der installierten Treiber.

  • Prozessor
    • Intel Pentium 4 2,4 GHz
    • Intel Pentium 4 2,2 GHz
    • Intel Pentium 4 2,0A GHz
    • AMD Athlon XP 2000+
    • AMD Athlon XP 1900+
    • AMD Athlon XP 1800+
  • Motherboard
    • AMD Plattform: Asus A7V266-E (KT266A)
    • Intel Plattform: Intel D850MD (i850)
  • Arbeitsspeicher
    • 256MB PC266 CL2 DDR SDRAM
    • 256MB PC800 Rambus
  • Grafikkarte
  • Peripherie
    • Pioneer 16x DVD
    • IBM IC35LC040
    • 10/100 MBit Ethernet-Karte
  • Treiberversionen
    • nVidia Detonator 27.30
    • AMD Plattform: Via 4in1 4.37a
    • Intel Plattform: Intel inf Treiber, IAA 1.1.2
  • Software
    • Windows XP Professional
Intel 850MD Board
Intel 850MD Board
Grafikkarte im Testsystem
Grafikkarte im Testsystem
Intel Boxed Kühler
Intel Boxed Kühler
Board mit Kühler
Board mit Kühler

Benchmarks

Zum Beurteilen der Leistung kam das bei Prozessortests übliche Testszenario zum Einsatz. Sowohl der Magic Music Maker und die 3D Render Software Lightwave 7.0b von Newtek sind wie beim letzten Prozessorvergleich wieder mit von der Partie. Auch Sysmark 2001 ist dieses Mal wieder dabei. Natürlich darf auch Seti@Home nicht fehlen. Allerdings haben wir auf Aquanox beziehungsweise Aquamark verzichtet, da das Spiel kaum für Prozessortests geeignet ist weil sich die Frameraten nur kaum verändern. Unsere verwendeten Benchmarks dürften alle für den User relevanten Bereiche abdecken können.

  • Game Performance
    • 3DMark 2001
    • 3DMark 2001 SE
    • 3DMark 2000
    • Final Reality
    • GLMark
    • Quake 3 Arena
  • Office Performance
    • Sysmark 2001
    • Winace 2.11
    • FlaskMPEG
    • Lame
    • Magic Music Maker
  • 3D Render Performance
    • Cinema 4D
    • Lightwave 7.0b
    • Spec ViewPerf 6.1.2
  • Sonstiges
    • Sandra 2002
    • Seti@Home
    • SuperPI

Wer die Benchmarks bei sich zu Hause selbst einmal nachvollziehen möchte, der findet einen Großteil der oben aufgelisteten Testprogramme bei uns in der Downloadsektion.

Auf der nächsten Seite: Windows Boottime