News : Windows XP ohne Internet Explorer machbar

, 29 Kommentare

Schon lange gibt es eine Klage von neun Bundesstaaten gegen Microsoft. Dem Konzern wird unter anderem vorgeworfen, dem Benutzer die eigenen Programme aufzudrängen, und der Konkurrenz somit zu schaden. Vor kurzem musste Microsoft dann den Windows XP Quellcode einem neutralen Begutachter überreichen.

Dieser Begutachter hat nun festgestellt, dass man das Betriebssystem Windows XP auch modular aufbauen könnte. Dies widerspricht der Aussage von Microsoft, dass Programme wie der Internet Explorer für Windows XP essenziell sind. Ein Hauptargument von Andrew Appel, ist, dass Microsoft selbst eine modulare Version des Betriebssystems unter dem Namen "Windows XP Embedded" vertreibt. Dieses Betriebssystem, welches für Geräte wie Settop-Boxen verwendet wird, ermöglicht es dem Benutzer, zum Beispiel den Browser Internet Explorer zu entfernen. Und dass, obwohl Microsoft selbst sagt, dass ein solcher Aufbau des Betriebssystems technisch nicht machbar sei. Zudem sagt der Begutachter, dass das Windows-Betriebssystem schon seit Jahren modular aufgebaut ist.