News : StarOffice frisst Microsoft Marktanteile weg

, 7 Kommentare

Das zumindest besagt eine aktuelle Studie der Gartner Group, welche die Entwicklung auf dem Office-Markt bis ins Jahr 2004 versucht vorherzusagen. Den Analysten zu Folge besteht eine Chance von über 50:50, dass StarOffice im Jahr 2004 10% Marktanteil innehaben wird.

Denn aufgrund des von Microsoft am 1. August des vergangenen Jahres eingeführten neuen Lizenz-Modells müssen viele Firmen zukünftig tiefer in die Tasche greifen und sich eventuell überlegen, auf Suns StarOffice 6.0 umzusteigen. Selbiges hat Sun nach der Übernahme des ursprünglichen deutschen Herstellers StarDivision anno 1999 kostenlos zum Download angeboten, bevor man mit OpenOffice.org anderen Programmiereren die Möglichkeit gegeben hat, an einer freien Office-Lösung mitzuarbeiten. Auf Basis des daraus entstandenen Produktes, welches vor kurzem als OpenOffice 1.0 veröffentlicht wurde, hat Sun StarOffice 6.0 gefertigt, das sowohl unter Windows, als auch unter Linux und dem hauseigenen Betriebssystem Solaris seine Arbeit verrichten soll. Vor allem durch einen Preis von unter 100 US-Dollar erhofft sich Sun einen Erfolg des sich noch in der Betaphase befindenden Programm-Paketes.