Asus A7M266-D, MSI K7D Master-L und Tyan Tiger MPX im Test : Erster Blick auf AMDs Dual-Mainboards

, 8 Kommentare
Asus A7M266-D, MSI K7D Master-L und Tyan Tiger MPX im Test: Erster Blick auf AMDs Dual-Mainboards

Jeder, der das Wort Dual hört und an zwei Prozessoren denkt, glaubt, nun hätte er die doppelte Performance eines Systems mit nur einem Prozessor. Dies stimmt nur teilweise. Mit einem Dual-Prozessor Board teilen sich die beiden Prozessoren die anfallende Arbeit, das Betriebssystem teilt die Aufgaben automatisch auf die zwei Prozessoren auf. Das heißt, viele Arbeiten, die ein System mit nur einem Prozessor hintereinander erledigen muss und dadurch zwangsläufig etwas gebremst wird, erledigt ein Dual-Prozessor Board ungleich effizienter. Man merkt also bei der Arbeit mit einem solchen Board nicht, dass viele Aktionen gleichzeitig ablaufen. Allerdings gibt es nur wenige Software, die wirklich beide Prozessoren ausnutzen. Hauptsächlich im Rendering Bereich, sowie CAD-Software. Aber auch Software zum Encodieren und Umwandeln von Video Filmen zählen dazu. Zwei Vertreter dieser Kategorie sind Xmpeg und TMPEGenc. Beide Programme nutzen die zwei Prozessoren aus, was sich natürlich dramatisch in der erzielten Konvertierungszeit niederschlägt, wie wir später in den Benchmarks sehen werden.

Die Probanden

Zum Test standen uns drei Dual-AMD Mainboards zur Verfügung. Alle drei sind bereits mit dem neuen MPX Chipsatz von AMD ausgestattet. Der Hauptvorteil des neuen MPX Chipsatzes, bestehend aus der AMD 762 Northbridge und der AMD 768 Southbridge, besteht vor allem im 66 MHz 64bit/32bit PCI Bus und in der Integration von AC97 Audio. Im Gegensatz zum Vorgänger, dem AMD MP Chipsatz, der diese beiden Features nicht hatte. Zumindest was den AC97 Audio Support angeht. Der 64bit PCI-Bus im MP Chipsatz konnte nur mit 33 MHz angesteuert werden.

Da wäre einmal das A7M266-D von Asus, das MSI K7D-Master-L und das Tiger MPX vom Altmeister Tyan Technologies. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei den jeweiligen Firmen für die großzügige Bereitstellung der Mainbords bedanken.

Tyan Tiger MPX
Tyan Tiger MPX
Asus A7M266-D
Asus A7M266-D
MSI K7D Master
MSI K7D Master

Ein Mainbord konnte leider nicht mehr rechtzeitig zum Test bereitgestellt werden, das M762A von Epox. Wir werden es zu einem späteren Zeitpunkt jedoch noch unter die Lupe nehmen.

Epox M762A
Epox M762A

Auf der nächsten Seite: Das A7M266-D von Asus

8 Kommentare
Themen:
  • Helmut Eder E-Mail
    … hat von Februar 2002 bis Februar 2003 Artikel für ComputerBase verfasst.