7/12 Asus P4T533-C und Intel D850EMV2 im Test : Der neue i850E mit 533MHz FSB

, 0 Kommentare

Cinebench 2000

Dieser recht kompakte Benchmark beruht auf dem Raytracing-Programm Cinema 4D und gibt einen guten Überblick über die Rendering-Eigenschaften des CPU-Chipsatz-Memory Subsystems und durfte auch bei unseren Pentium4 Boards nicht fehlen.

Cinema 4D
Angaben in Punkten
  • Shading (4D):
    • P4T533-C - PC1066
      19,25
    • D850EMV2 - PC1066
      18,79
    • P4T533-C - PC800
      18,70
    • D850EMV2 - PC800
      18,48
  • Shading (GL):
    • P4T533-C - PC1066
      31,55
    • D850EMV2 - PC1066
      30,96
    • P4T533-C - PC800
      30,82
    • D850EMV2 - PC800
      30,76
  • Raytracing:
    • P4T533-C - PC1066
      23,90
    • P4T533-C - PC800
      23,73
    • D850EMV2 - PC1066
      23,67
    • D850EMV2 - PC800
      23,67

Erneut ein gleiches Bild. Dieses Mal kann sich das P4T533-C aber auch mit PC800 Rambus beim Raytracing vor das D850EMV2 mit PC1066 Rambus schieben. Der Cinebench 2000 profitiert nicht so stark von dem schnelleren Rambus, wie es die anderen Anwendungen bisher getan haben.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena