News : Intertrust erweitert Klage gegen Microsoft

, 5 Kommentare

Microsoft auch weiterhin im Kreuzfeuer wegen möglicher Urheber- und Patentrechtsverletzung. Intertrust, amerikanischer Kopierschutz-Entwickler, hatte bereits vor einem Jahr Microsoft angeklagt, der Media Player in Windows XP enthalte Teile die dem Patent von Intertrust unterliegen.

Nun hat Intertrust alle Microsoft Produkte überprüft, und hat die in der Anklageschrift gegen den Redmonder Software-Hersteller enthaltenen sieben Patentverletzungen auf nun elf aufgestockt. So sollen nun laut Intertrust 190 mögliche Urheberrechtsverletzungen durch Microsoft Produkte begangen worden sein, allein Intertrust erhebt 144 Ansprüche. Somit gibt es praktische kein Microsoft Produkt mehr, das nicht in Verruf geraten ist, auf Teilen Dritter unrechtmäßig aufzubauen. So sind zum Beispiel die bekannten Produkte Windows XP, Office XP, Microsoft .net betroffen, genauso wie auch die Xbox oder Windows CE. Derweil sagte Microsoft Sprecher Jim Desler, Intertrust habe sich nur aus wirtschaftlichen Gründen darauf gestürzt gegen Microsoft Patenklagen zu verfassen.