News : Neue Windows 2000 Update-Funktion gegen Raubkopien

, 21 Kommentare

Um illegale Installationen von Windows 2000 auf die Spur zu kommen, hat Microsoft die Windows-Update Funktion neu überarbeitet. Die neue Windows-Update Funktion wird jedem Nutzer automatisch aufgespielt, der die Update-Funktion anwählt.

Dabei werden gleich die neuen Datenschutzrichtlinien übermittelt, die drastische Veränderungen beinhalten. Darin steht dann unter anderem, das Microsoft ab sofort die Produkt-ID übermitteln werde, wenn die Update-Funktion genutzt wird. Außerdem wird auf dem System noch eine GUID (Globally Unique Identifier) zur eindeutigen Identifikation abgelegt, ähnlich wie bei Windows XP. Weiterhin heißt es in den neuen Datenschutzrichtlinien, das Windows-Update protokolliert wie viele Clients auf der Update-Seite Online sind, und ob die Installation erfolgreich war. Wie auch bei der letzten "Nach Hause senden"-Meldung, verspricht auch diesmal Microsoft, das keinerlei persönlich Daten übermittelt würden, und alle zum Update benötigten Daten nach Verbindungsende gelöscht werden.