6/13 Asus P4T533 im Test : Next-Generation Rambus

, 22 Kommentare

SiSoft Sandra

Wieder einmal durfte SiSoft Sandra den ersten Schritt machen und uns die theoretische Streaming-Performance der einzelnen Kandidaten verdeutlichen. Nicht immer muss das Ergebnis dabei die spätere Reihenfolge in den Benchmarks widerspiegeln. Gerade durch die unterschiedlichen Techniken der Probanden treten hier immer wieder große Unterschiede auf.

SiSoft Sandra 2002
  • Integer Data:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      3.369
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      3.336
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      3.322
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      2.798
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      2.776
    • i845E - P4B533-E (PC266)
      2.053
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      2.034
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      1.959
    • i845G - D845GBV (PC266)
      1.639
  • Floating Point:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      3.364
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      3.324
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      3.317
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      2.792
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      2.755
    • i845E - P4B533-E (PC266)
      2.056
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      2.034
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      1.956
    • i845G - D845GBV (PC266)
      1.628

In den Speichertests von SiSoft Sandra kann sich das P4T533 im Zusammenspiel mit 4200RIMM leicht vor seine Rambus-Kollegen der alten Generation setzen. Mit gerade einmal einem Prozent fällt der Vorsprung allerdings nicht besonders groß aus. Anderes war aber auch nicht zu erwarten. 4200RIMM mit 32-Bit ist in seinen Streaming-Eigenschaften nicht schneller als sein 16-Bit PC1066 Vertreter, er bietet lediglich die Vorteile von DDR-RAM gepaart mit der Leistung von Rambus. Die neue Technik dürfte auf die Geschwindigkeit keinen Einfluß haben, was Sandra sehr schön bestätigt.

WinACE 2.11

Als weiterer Test für das Speicherinterface setzten wir WinACE in der Version 2.11 ein. Die Systeme mussten dabei bei maximaler Kompression einen Mix aus bereits gepackten und ungepackten Dateien, Musiktiteln, Dokumenten und Bildern mit insgesamt 390 MByte packen.

WinACE 2.11
Angaben in Minuten, Sekunden
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      7:43
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      7:45
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      7:59
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      8:28
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      8:37
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      8:40
    • i845E - P4B533-E (PC266)
      8:49
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      9:04
    • i845G - D845GBV (PC266)
      9:37

Auch in unserem nächsten Speichertest bestätigt sich das in SiSoft Sandra gewonnene Bild. Das P4T533 liegt leicht vor dem P4T533-C an der Spitze des Feldes. Allerdings darf man hier nicht vergessen, dass es mit 512MB ausgestattet ist und der Vorsprung wohl damit zu begründen ist.

Magix Music Maker

Im Magix Music Maker 3.03 galt es für unsere Testkandidaten eine 251MB große Wave-Datei in ein MP3 mit 128kBit und High Quality Settings zu encodieren.

Magix Music Maker 3.03
Angaben in Sekunden
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      37
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      37
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      38
    • i845E - P4B533-E (PC266)
      38
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      38
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      39
    • i845G - D845GBV (PC266)
      39
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      40
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      40

Auch der Magix Music Maker bestätigt die zuvor gewonnenen Ergebnisse. Die neue 32-Bit des Rambus' Technik bringt keinen Geschwindigkeitsvorteil. Bei gleicher Arbeitsspeicher-Bestückung könnte das P4T533 vielleicht sogar knapp hinter das P4T533-C zurückfallen.

Auf der nächsten Seite: Cinebench 2000

22 Kommentare
Themen: