2/5 Ripper Mauspad im Test : Konkurrenz für Everglide und Co.

, 5 Kommentare

Design und Form

Wie stellt man sich ein neuartiges Mauspad vor? Mit vielen spezial Effekten? Möglich. Das Ripper Mauspad hingegen ist, wie viele Vertreter seiner Art, schlicht in schwaz gehalten, was sich vielleicht öde anhören mag aber trotzdem einen sehr guten optischen Eindruck macht. Zudem trägt es noch eine Beschriftung in rot. Je nach Modell kann das ein kleines "Ripper" in der linken unteren Ecke (Modell Schwarz) oder ein großes "Ripper" mittig auf dem Pad mit der Internetadresse "www.ripperzone.com" in der linken unteren Ecke sein (Modell Original). Diese beiden Varianten entsprechen unseren beiden Testmodellen, jedoch gibt es noch zwei weitere Modelle, einmal mit dem GIGA-Symbol (der Fernsehsendung auf NBC, Modell GIGA) oder mit einem in grün gehaltenen Razor Boomslang Zeichen (Modell Razer). Bald sollen noch weitere Modelle mit "coolen Motiven aus Trendspielen" folgen, so besagt es jedenfalls die Homepage.

Kommen wir zur Form. Nun, es ist ein Mauspad, also gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten in der Form. In Worten beschrieben ist es am oberen Rand abgerundet, die Seiten verlaufen etwas enger und kürzer abgerundet und die Seite, die zum Benutzer hinzeigt, ist eine Gerade mit einer kleinen Einbuchtung. Die Größe ist für alle Pads einheitlich mit 21 x 25 x 0,6 cm bemessen. Da Bilder aber bekanntlich mehr aussagen können, als hundert Worte jemals vermögen, dürfen sie natürlich hier nicht fehlen.

Ripper Pad 1
Ripper Pad 1
Ripper Pad 2
Ripper Pad 2

Zur Größe muss gesagt werden, dass sie sehr knapp bemessen ist. Gerade bei kleinerer Maus-Sensitivity dürfte der Platz etwas eng werden, besonders bei Shootern wie Quake 3 oder Counter Strike sowie anderen Shootern. Dafür nimmt es auf einem (auch recht vollem) Schreibtisch nicht allzu viel Platz ein, was sich auch wiederum auf LAN-Parties mit relativ wenig Raumangebot pro Platz positiv bemerkbar macht. Im Vergleich zum Everglide Giganta ist es eher negativ mit dem Platzangebot des Ripper Pads, besser als ein Attack Pad ist es jedoch allemal. Mit der Höhe ist es auch so eine Sache, hier hat das Ripper ebenfalls wie das Everglide mit 0,6 Centimeter viel zu bieten. Dennoch sind keine Ermüdungs- oder Schmerzerscheinungen im Handgelenk aufgetreten, auch nach mehrstündigem Gebrauch nicht. Wenn es jetzt noch ein Ripper Pad mit einem Quake 3 Arena Logo gäbe, wäre alles ok... was uns auch schon zum nächsten Punkt bringt: Das Ripper Pad kann man ab einer Einkaufsmenge von 25 Stück mit einem eigenen, 4-farbigem Logo versehen lassen. Der Preis liegt dann bei 19,38 Euro je Pad.

Ripper Pad Höhr
Ripper Pad Höhr

Auf der nächsten Seite: Die Oberfläche