News : Asus wartet auf VIA, A7V8X mit KT400 bereits fertig

, 9 Kommentare

Es war absehbar. Bereits zur Vorstellung des KT333 war klar, dass kurze Zeit später ein Nachfolger mit der schönen Bezeichnung KT400 und vielen interessanten Features nachrücken wird. Die Großen Mainboard-Hersteller, darunter auch Asus, haben ihre neuen Boards bereits fertig und warten nun auf die Chipvorstellung.

Auch VIA ist eigentlich laut neuesten Berichten bereit für die Einführung des neuen KT400, wären da nicht andere Mainboard-Hersteller, auf deren Bitte hin VIA die Vorstellung noch zurück hält, weil diese erst damit begonnen haben, ihre KT333 Produkte in hohen Stückzahlen auszuliefern.

Früher oder später wird der KT400 dennoch kommen. Der Support von DDR400 Arbeitspeicher (PC3200), der den Chipsatz seinen Namen verleiht, ist jedoch mehr ein nebensächliches Feature. Vielmehr wird der KT400 unter anderem AGP 8x unterstützen. Weiterhin bietert er in Verbindung mit der neuen VIA VT8235 Southbridge einen V-Link (Verbindung von South- und Northbrdige) mit einer Brandbreite von 533 MB/Sek (vorher 266 MB/Sek.), integriertes USB 2.0 sowie ATA/133.

Bei Asus gibt es bereits ein Foto des fertigen KT400 Mainboards, das den Namen A7V8X tragen wird. Zu den bereits erwähnten Features bietet das Board von Asus noch SerialATA 150 onboard, der über einen Controller von Promice realisiert wird, sowie Firewire (IEEE 1394) und onboard 100 MBit Ethernet. Auch 6-Kanal AC'97 Sound wird wieder mit von der Partie sein.

Asus A7V8X
Asus A7V8X