News : Kommende Pentium 4-Modelle vorverlegt?

, 39 Kommentare

Schon in den letzten Tagen machten Gerüchte die Runde, nach denen Intel die nächsten Modelle des Pentium 4 (den P4 2,600 (FSB400) und den P4 2,666 (FSB533)) vorverlegen wird. Nun soll auch die 3 GHz Version bereits im 4. Quartal dieses Jahres erscheinen.

Offiziell liegt der Erscheinungstermin zwar immer noch im 1. Quartal 2003, intern steht die Vorstellung der CPU im 4. Quartal dieses Jahres jedoch allem Anschein nach schon fest. Laut englischen Medien sollen sogar die vorläufigen Preise bereits gesetzt sein. So wird die 2,8GHz Variante, die für das 3. Quartal geplant ist, anfänglich für 637 $ US (Preis bei Abnahme von 1000 Einheiten) zu bekommen sein. Die 2,6 und 2,66GHz Version soll für 562 $ US über die Ladentheke wandern. Zwar dürften insbesondere die Preise noch spekulativ sein und sich womöglich zu gegebenem Zeitpunkt dem Mart nochmal anpassen. Wie eh und je dürften aber unabhängig davon die derzeitigen Top-Modelle mit 2,533 MHz deutlich im Preis nachlassen. Fraglich scheint hingegen Intels Motiv für die Vorverlegung der Prozessoren. Die Vermutung, AMD in der etwas schwachen Phase bis zur Erscheinung des Hammers klar die Geschwindigkeitskrone abzunehmen, scheint jedoch naheliegend. Technisch scheint das Vorhaben keine Probleme zu bereiten, laufen doch aktuelle Modell oftmals übertaktet mit Luftkühlung auf einem Niveau um 3GHz. AMD hingegen scheint mit dem T-Bred noch einige Probleme zu haben, denn trotz monatelanger Verspätungen sucht man selbst Wochen nach der Vorstellung den Prozessor im Handel noch vergebens. Sicherlich eine Chance für den Pentium-Entwickler, zwischenzeitig erneut Boden gut zu machen.

Auch über den Celeron auf P4-Willamette Basis weiß die Quelle von Neuigkeiten zu berichten. So soll schon demnächst die 1,9GHz Version des derzeit wohl meistumstrittensten Prozessors für 139 $ US auf dem Markt erscheinen.