News : Nächste CeBIT mit Unterhaltungselektronik

, 1 Kommentar

Im nächsten Jahr wir auf der CeBIT erstmals auch Unterhaltungselektronik gezeigt werden. Bisher waren solche Geräte verpönt, das sie gegen die Nomenklatur verstießen. Allerdings wurden in den letzten Jahren doch immer wieder Geräte aus der Unterhaltungsbranche gezeigt.

Zum Beispiel bei den Ständen von Grafikkartenhersteller, die mit ihren Demo-Systemen die Leistungsfähigkeit ihrer Produkte vor allem bei Spiele-Fans unter Beweis stellen wollten. Auch DigiCams wurden laut Deutsche-Messe-Sprecher Eberhard Roloff gezeigt, die eigentlich auch gegen die Nomenklatur verstießen. So hatte zum Beispiel Microsoft letztes Jahr gegen die Aufstellung von Spielkonsolen der Firma Sony Beschwerde eingelegt, so dass Sony diese dann vom Stand nahm. Mit der Aufnahme von Geräten der Unterhaltungsbranche, wie etwa Digital-Fernseher, DVD-Player oder auch Spielkonsolen besteht laut Eberhard Roloff keine Gefahr mit der Funkausstellung in Berlin in Konkurrenz zu treten, vielmehr tangiere die Berliner Funkausstellung immer mehr die CeBIT. Außerdem ist die CeBIT eine reine Profi-Messe, und nicht für den Endanwender gedacht, so Eberhard Roloff weiter. Die Hauptausrichtung der CeBIT bleibe weiterhin der Business-Markt. Eine CeBIT Home für Normal-User, die vor zwei Jahren das erste Mal seine Pforten geöffnet hatte, musste mangels Akzeptanz und Interesse eingestellt werden. Ob der CeBIT, angesichts der Erweiterung ihres Angebotes in Richtung Unterhaltungselektronik, ihr Ruf als Profi- und Business-Messe lange erhalten bleiben wird darf bezweifelt werden. Die nächste CeBIT findet nächstes Jahr vom 12. bis 19. März wie immer in Hannover statt, drei Monate später, genauer am 18. bis 20. Juni, wird die erste CeBIT in den USA, die "CeBIT america", in New York stattfinden.