News : Creative macht weniger Verlust

, 13 Kommentare

Creative hat es geschafft seinen Nettoverlust für das vierte Quartal im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu senken und versucht sich langsam aus den roten Zahlen zu kämpfen. So lag der Nettoverlust im vierten Quartal bei 48,4 Millionen US-Dollar - dies entspricht 65 US-Cent pro Aktie.

Im vierten Quartal des Vorjahres musste man noch einen Nettoverlust von 73,4 Millionen US-Dollar verzeichnen. In diesem Quartal sind die Verluste vor allem durch die komplette Übernahme von 3DLabs, die mit 26 Millionen US-Dollar zu Buche schlägt, und durch insgesamt 29,8 Millionen US-Dollar Abschreibungen auf Investitionen in andere Unternehmen zu begründen. Wären diese beiden Investitionen nicht getätigt worden, so hätte der Soundkartenhersteller einen Nettogewinn von 11,6 Millionen US-Dollar bzw. 15 US-Cent pro Aktie erzielt. Zu dem Umsatz von insgesamt 182,6 Millionen US-Dollar trug 3DLabs übrigens 6,8 Millionen US-Dollar bei. Für das kompletten Geschäftsjahr, das bereits am 30. Juni endete, konnte Creative einen Umsatz von 805,9 Millionen US-Dollar bei einem Nettoverlust von 19,7 Millionen US-Dollar verbuchen. Im vorherigen Geschäftsjahr machte Creative noch 130,4 Millionen US-Dollar Verlust, auch wenn der Umsatz damals noch 1,2 Milliarden US-Dollar betrug.