News : Intel stellt Produktion von weiteren Pentium III ein

, 2 Kommentare

Aufgrund der gesunkenen Nachfrage nach Pentium III Prozessoren mit einem Takt von 1,2 und 1,13 GHz sowie Celeron Prozessoren mit 1,0 und 1,1 GHz, stellt Intel diese, welche auf dem in 0,13µm gefertigten Tualatin-Kern basieren, nun ein. Der Support ist seit dem 16. August bereits eingestellt.

Da der Support eingestellt wurde, sind die Boxed-CPUs, d.h. die Prozessoren, die zusammen mit Kühler und Lüfter ausgeliefert werden, ab sofort nicht mehr offiziell verfügbar. Hier können die Händler nur noch auf ihre eigenen Lager-Reserven zurückgreifen. Bei den so genannten "Trays", bei denen man ausschließlich den Prozessor erhält, können die Distributoren dagegen noch bis zum 13. Dezember 2002 Bestellungen tätigen.

Die Pentium III Serverprozessoren mit Tualatin Kern und 512kb Cache werden dagegen weiterhin hergestellt und verkauft. Ebenso ist noch ein einziger Desktop Pentium III mit einem Takt von 1,33 GHz und 256kb L2-Cache im Intel Portfolio. Allerdings haben die meisten Händler bereits komplett auf den Pentium 4 umgestellt und bieten höchstens noch Celeron Prozessoren (Tualatin-Basis) an, die demnächst dann nur noch in Taktraten zwischen 1,2 und 1,4 GHz zur Verfügung stehen werden. Auch hier gibt es, wie wir bereits berichtet haben, einen Nachfolger mit dem Willamette-Kern, der bei der ersten Pentium 4 Generation zum Einsatz gekommen ist und welcher in 0,18µm gefertigt wird.

Ein großer Verlust sind die betroffenen Prozessoren also nicht. Im Server-Segment, in dem nach wie vor der Pentium III dominiert, ist die Prozessor-Verfügbarkeit nicht beeinträchtigt.

2 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.