News : Neues Stepping für alten Intel Pentium III / Celeron Tualatin-Kern

, 13 Kommentare

Eigentlich möchte man meinen, dass Intel schon längst mit dem Pentium III oder Celeron für den Sockel 370 abgeschlossen hat, doch diese Annahme ist weit gefehlt. Anstatt die Modelle mit Tualatin-Kern endgültig auslaufen zu lassen, wird man den Prozessoren sogar noch ein neues Prozessor-Stepping verpassen.

Bislang stand vom Tualatin-Kern, der in 0,13µm gefertigt wird und beim Pentium III-S und den letzten Celeron Modellen für den Sockel 370 zum einsatz kommt, nur das A1 Stepping zur Verfügung. Dieses Stepping wird nun teilweise durch das B1 Stepping ersetzt. Teilweise deshalb, weil die Pentium III Prozessoren mit 1.40, 1.33, 1.20 und 1.13 GHz nicht mit dem neuen Core-Stepping ausgestattet werden sollen.

"The Intel® Pentium® III processors 1.40, 1.33, 1.20 and 1.13GHz will continue to be supported on A-1 step. Hence, they willnot be converted to the B-1 step as previously communicated on the original Product Change Notification. Please refer to the Products Affected/Ordering Codes table below. No other changes have been made to this Product Change Notification."

Auf alle anderen Intel Prozessoren mit Tualatin Kern wird das neue Stepping dagegen zum Einsatz kommen. Mit Sicherheit kann dies allerdings nur bei den Celerons bis 1,4 GHz gesagt werden, auch wenn Intel näher auf diese Prozessoren eingeht. Ob Intel für den Mobile Pentium III auf den überarbeiten Kern setzen wird, ist ebenfalls nicht bekannt, aber es ist nicht auszuschließen.

Zu den Neuerungen des B1 Stepping gehört eine neue Stepping ID (0x06B4), ein paar beseitigte Fehler (Errata), neun 1,5µF statt bisher zwölf 1,0µF Kodensatoren sowie eine auf 1,5 Volt angehobene VCore. Bislang waren noch 1,475 (1.13, 1.20 GHz) bzw. 1,45 Volt (1.13-S, 1.26-S, 1.40-S GHz) ausreichend.

Bleibt nur die Frage, aus welchem Grund Intel ein neues Stepping für den Tualatin einführt. Ist da noch etwas Neues im Busch?