News : Pentium 4 2,8GHz ein wahres Übertaktungswunder?

, 24 Kommentare

Kaum sind die neuen CPUs aus dem Hause Intel verfügbar, kommen die Overclocker aus ihren Löchern gekrochen. Zugegeben, auch wir haben bereits ein wenig mit der CPU herumexperimentiert und unter Windows XP bereits über 3,5GHz und im 3DMark 2001SE 3480MHz stabil zu laufen bekommen.

Was jetzt jedoch die finnische Seite muropaketti.com geschafft hat, geht noch ein ganzes Stück weiter. Hier war es möglich, die CPU mittels flüßigem Stickstoff auf 3920MHz (21 x 186MHz) zu übertakten und stabil durch einige SiSoft Sandra Tests zu schiffen. In SuperPI errechnete das System bei 3998MHz die 1 Millionen stellen in 39 Sekunden (P4 2,4GHz (FSB400) braucht bei uns knapp 74 Sekunden). Bis 4339MHz war sogar das Bios noch zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. "Was soll das ganze?", werden sich sicherlich einige Leser fragen. "Stickstoffkühlung, wie praxisnah...". Dem ist sicherlich zuzustimmen. Allerdings konnte man durch derartige Methoden schon immer die eventuell noch möglichen Ausbaustufen einer CPU ausloten. Demnach scheint der P4 und seine umstrittene NetBurst-Architektur, wenn er noch weiter optimiert (Prescott) wird, noch lange nicht am Ende zu sein. Bilder zu dem Testlauf gibt es auf muropaketti.com zu bewundern.

Auch wir werden demnächst unsere OC-Impressionen etwas genauer darlegen.