News : Pentium Mainboards mit SiS648 von EPoX und Shuttle

, 2 Kommentare

Mit Shuttle und EPoX haben nach Asus zwei weitere Hersteller Pentium 4 Platinen mit SiS648 Chipsatz angekündigt. Auch hier verspricht zumindest Shuttle in der Theorie dank DDR400 Unterstützung einen Performance-Schub für den speicherhungrigen Pentium 4 mit FSB533.

Das Mainboard von Shuttle hört auf den zungenbrecherischen Namen 'AS45GT' und verfügt neben einem AGP 8x (Pro) Slot über 5 PCI-Slots, 6x USB2.0 sowie zwei Serial ATA Schnittstellen und FireWire. Die Raid-Variante AS45GTR verfügt darüber hinaus über einen HighPoint ATA133 Controller sowie die Möglichkeit, auch den S-ATA Controller im Raid 0/1 zu betreiben. Zwar bewirbt Shuttle das Mainboard direkt lediglich mit dem von SiS offiziell unterstützen DDR333, erwähnt jedoch (wie eine Reihe anderer Hersteller), dass das Board ebenfalls für DDR400 "vorbereitet ist" - Die notwendigen Teiler sind also im Bios vorhanden. Der empfohlene Endverbraucher-Preis beträgt für das AS45GT (ohne IDE/S-ATA RAID) 129 Euro und für das AS45GTR (mit IDE RAID und S-ATA RAID) 149 Euro.

EPoX bietet unter der Bezeichnung EP-4SDA5+ ein Board mit leicht abgespeckter Grundausstattung. Zwar sind auch hier AGP 8x, USB 2.0, FireWire und ein HighPoint Raidcontroller (372) mit von der Partie, auf Serial ATA verzichtet man jedoch noch. Dafür hat man dem Mainboard OnBoard LAN mittels Realtek-Chip spendiert. Anders, als etwa Shuttle, spezifiziert EPoX den SiS648 übrigens nur bis DDR333; von DDR400 ist in der Pressemitteilung nirgendwo die Rede. Für 164 Euro wird das Board mit typischen Extras wie der Post-Code Anzeige und einem reichlichen Übertaktungsangebot ab der 38. Kalenderwoche im Handel stehen.

Shuttle AS45GTR
Shuttle AS45GTR