9/14 EPoX EP-4G4A+ Mainboard im Test : Verleiht der i845G mit DDR333 dem Pentium 4 Flügel?

, 3 Kommentare

Vulpine GLMark v1.1

Nachdem das EP-4G4A+ die erste Hürde mehr als nur eindrucksvoll überwunden hat, steht auch gleich die zweite an - der Vulpine GLMark in der Version 1.1. Das neue Board durfte sich wie alle seine Vorläufer sowohl bei den niedrigsten als auch bei sehr hohen Settings regelrecht austoben und zeigen, was in ihm steckt.

Vulpine GLMark v1.1
  • 640x480x16 - low:
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      198,1
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      198,0
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      197,2
    • EP-4G4A+ (DDR333) @ Ti200
      195,9
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      194,6
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      194,3
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ Ti200
      193,8
    • i845E - Asus - P4B533-E
      193,0
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      192,7
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      192,3
    • i845E - Abit - IT7
      192,1
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      191,3
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      188,1
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      146,9
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      146,2
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ i845G-Grafik
      47,7
    • i845G - D845GBV (PC266)
      42,0
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ SiS315
      40,9
  • 1024x768x32 - high:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      67,6
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      67,6
    • EP-4G4A+ (DDR333) @ Ti200
      67,1
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      67,0
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      66,8
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ Ti200
      66,8
    • i845E - Asus - P4B533-E
      66,7
    • i845E - Abit - IT7
      66,6
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      66,6
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      66,6
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      66,6
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      66,5
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      65,5
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      49,4
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      49,3
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ i845G-Grafik
      14,8
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ SiS315
      12,6
    • i845G - D845GBV (PC266)
      12,4

Im Vulpine GLMark dann wieder das bekannte Bild. PC1066 vor DDR333 und PC800. Das EP-4G4A+ schafft es aber auch mit DDR266 sich wiederum gegen sämtliche i845E Platinen zu behaupten.

Intels integrierte Grafik hat im GLMark aus zwei Gründen keine Chance: Zum einen fehlt hardwareseitiges T&L, was der GLMark sehr stark ausnutzt und zum anderen lässt sich die vertikale Synchronisation (VSync) nicht deaktivieren, was zumindest unter 640x480 ein paar Frames kostet.

Lightwave 7.0b

Bevor wir uns im nächsten Abschnitt den DirectX-Ergebnissen zuwenden, wagen wir noch einen Abstecher in die Rendering-Abteilung und lassen auch das EP-4G4A+ zwei Szenen aus Lightwave 7.0b rendern. Da es sich in unserem Test nur um Pentium4-Platinen handelt, kann die spezielle Pentium4 Optimierung der Software vernachlässigt werden. Da schon die i845E Mainboards mit DDR266 hier recht gut abschneiden konnten, darf man sich einiges vom i845G mit DDR333 erhoffen, der in den letzten Benchmarks schon für einige Überraschungen gesorgt hat.

Lightwave 7.0b
Angaben in Sekunden
  • Skullhead Newest:
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      208,1
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      208,2
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      209,5
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      209,6
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      210,0
    • EP-4G4A+ (DDR333) @ Ti200
      210,1
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ Ti200
      210,2
    • i845E - Asus - P4B533-E
      210,3
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      210,3
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ i845G-Grafik
      210,3
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      211,0
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      211,0
    • i845E - Abit - IT7
      211,1
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      211,6
    • i845G - D845GBV (PC266)
      211,7
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      214,8
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      220,7
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ SiS315
      223,8
  • Radiosity Reflecting Things:
    • i850E - P4T533-C (PC1066)
      60,2
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      60,2
    • EP-4G4A+ (DDR333) @ Ti200
      60,2
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ Ti200
      60,3
    • EP-4G4A+ (DDR266) @ i845G-Grafik
      60,4
    • i850E - P4T533 (RIMM4200)
      60,5
    • i850E - D850EMV2 (PC1066)
      60,9
    • i845E - Abit - IT7
      61,0
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      61,0
    • i845G - D845GBV, GF3Ti200
      61,1
    • i845E - Asus - P4B533-E
      61,3
    • i845G - D845GBV (PC266)
      61,4
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      61,5
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      61,7
    • i845D - P4B266-E (PC266)
      61,8
    • i850E - P4T533-C (PC800)
      61,9
    • i850E - D850EMV2 (PC800)
      62,1
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ SiS315
      62,8

In Lightwave waren die Ergebnisse schon oft etwas gemischt und so kann das EP-4G4A+ beim 'Skullhead Newest' nicht ganz vorne mitspielen. Bei den 'Radiosity Reflecting Things' teilt man sich dafür die Spitzenposition. Sehr schön zu erkennen sind die Abstufungen durch die Veränderung der Streaming-Leistung beim EP-4G4A+. DDR333 liegt in beiden Szenen knapp vor DDR266 und DDR266 mit integrierter Grafik.

Auf der nächsten Seite: 3DMark 2000

3 Kommentare
Themen: