News : Bewegung in Sachen T-DSL (Light)

, 31 Kommentare

Offenbar scheint die Telekom, jetzt wo sie wohl bald eine Großhandelsflatrate für den Schmalbandbereich anbieten muss, Druck in Sachen T-DSL zu machen. So geht aus einem (angeblichen) internen Schreiben der Telekom hervor, dass es durch technische Verbesserungen gelungen ist, die Reichweite um 200 Meter zu erhöhen.

Zusätzlich soll es bis Oktober 2002 noch weitere Veränderungen geben, womit die Reichweite noch einmal erhöht werden kann. Es lohnt sich also für die, die immer noch hoffen T-DSL zu erhalten, erneut die theoretische Bandbreite zu überprüfen (nach dem Ausfüllen auf der folgenden Seite den Quelltext öffnen und nach Bandbreite suchen, Angabe in kbit/s), denn bei einigen unserer Leser stieg diese von 400kbit/s auf 600kbit/s.

Mutmaßliches, internes Schreiben:

Maßnahmen zur Reichweitenerhöhung bei T-DSL

Durch technische Verbesserungen, die in mehreren Stufen bis Ende 2002 eingeführt werden, können auch Kunden mit größeren Leitungslängen T-DSL erhalten. Außerdem wird voraussichtlich ab Spätherbst das bestehende T-DSL Produkt in der Leistung modifiziert. Für T-DSL wurden neue Dämpfungswerte festgelegt, die Reichweitengewinne um durchschnittlich 200 m erzielten. Durch weitere technische Änderungen im Oktober 2002 werden die möglichen Reichweiten nochmals um einige hundert Meter gesteigert. Bei Anschlüssen mit geringerer Bandbreite wird z. Zt. getestet, ob der Übertragungsbetrieb bei einer fest eingestellten Übertragungsgeschwindigkeit von 384 kbit/s bzw. 64 kbit/s ohne Fehler möglich ist. Bei positivem Testergebnis wird das bestehende T-DSL Angebot mit reduzierter Geschwindigkeit und angepassten AGA eingeführt. Dieses modifizierte Standardprodukt ist für jene Kunden vorgesehen, die die erforderliche Bandbreite trotz der o.g. technischen Änderungen nicht erreichen. Die bisherigen Preise für T-DSL mit bis zu 768 kbit/s gelten auch für das leistungsreduzierte Angebot, da es sich um das gleiche Produkt handelt. Der voraussichtliche Einführungstermin für dieses modifizierte Standardangebot ist im Spätherbst 2002. Wenn bis zur Umsetzung der Maßnahmen bei der T-DSL Recherche nur Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 380 kbit/s und 768 kbit/s im ADSL-Server ermittelt werden, weisen Sie bitte den Kunden auf die künftigen technischen Verbesserungen hin und bitten ihn, Ende des Jahres noch einmal eine Leitungsrecherche durchführen zu lassen. Nutzen Sie bitte bei allen Kundenkontakten die Gelegenheit, Ihren Gesprächspartner von den Vorteilen des Positiven Werbekennzeichens" zu überzeugen, wie z. B. Rückruf bei Realisierung der Reichweitenerhöhung.

31 Kommentare
Themen:
  • Marcus Hübner E-Mail
    … hat von April 2000 bis Juli 2006 Artikel für ComputerBase verfasst.