News : DDR-II Speicher für Grafikkarten noch dieses Jahr

, 9 Kommentare

Wie die Kollegen von Yahoo erfahren haben wollen, wird DDR-II Speicher schon in diesem Jahr auf ersten Grafikboards verbaut werden. Nach Aussage des Spezifizierungskomitees JEDEC wollen die Hersteller von Grafikchips die vollständige Standardisierung nicht länger abwarten.

Die Grafikchip-Hersteller drängen demnach auf eine schnelle Umsetzung des künftigen Standards in einer Form, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Aufgrund der kurzen Leiterbahnen auf Grafikkarten könnte die DDR-II Norm nämlich etwas großzügiger ausgelegt werden. Immerhin kann z.B. eine GeForce4 Ti4600 herkömmlichen DDR-SDRAM mit effektiven 650MHz ansprechen, obwohl die JEDEC DDR-RAM derzeit nur bis maximal 333MHz spezifiziert hat.

DDR-II RAM kann von modernen Grafikchips (z.B. Radeon 9700) bereits angesprochen werden, was nun noch fehlt sind feste Spezifikationen, die es den Herstellern ermöglichen, den entsprechenden RAM zu produzieren.

Da, nach Aussagen von ATI, der R300 Chip bereits mit DDR-II Speicher umgehen kann, aber eine Implementierung derzeit nicht geplant ist, dürfte es wohl die Chip-Schmiede aus Santa Clara (nVidia) sein, die hier bei der JEDEC Druck macht. Denn sollte der NV30 tatsächlich noch mit einem 128Bit-Interface kommen, würde die höhere Bandbreite von DDR-II Speicher durchaus vorteilhaft sein.

Die Umsetzung von DDR-II war für Mainboards eigentlich erst für 2004 geplant. Sollte die Spezifizierung durch die JEDEC nicht vorgezogen werden, ist durchaus mit einem Alleingang der Grafikchip-Hersteller zu rechnen.

9 Kommentare
Themen:
  • Michael Slomma E-Mail
    … hat von August 2002 bis Februar 2004 Artikel für ComputerBase verfasst.