News : Entwicklung des Internet Explorers für UNIX eingestellt

, 16 Kommentare

Microsoft hat die Entwicklung des UNIX-Port vom Internet Explorer für die Betriebssysteme HP/UX sowie Sun Solaris eingestellt. Obwohl es keine Begründung für diese Maßnahme gibt, gilt es als sicher, dass Microsoft den Markt als zu unbedeutend ansieht, als dass man sich auf diesem weiterhin engagieren müsse.

Von offizieller Seite ist lediglich das folgende Statement, gefolgt von einem Link zur Windows-Version des IE, aufzufinden:

„We sincerely apologize, but Internet Explorer technologies for UNIX are no longer available for download.“

Auch wenn sich die Gemüter über die Qualität dieser UNIX-Portierung des Internet Explorers 5.0 SP1 inklusive Outlook streiten, wird der Schritt teilweise so aufgefasst, als ob Microsoft damit die Möglichkeit verhindern wolle, den IE auf Linux zu portieren, wenn man von dem Einsatz des Wine-Emulators absieht. Da Microsoft ja bereits für die Portierung auf UNIX gesorgt hat, wäre eine Weiterportierung auf Linux zumindest theoretisch möglich, wenn angeblich auch sehr schwierig, gewesen. Somit stellt jetzt Apples MacOS das letzte nicht aus dem Hause Microsoft stammende Betriebssystem dar, auf dem der IE weiterhin verfügbar ist.