News : FSB333 nur bei den ungeraden Athlon XP CPUs?

, 18 Kommentare

K-Hardware will auf der Games Convention in Leipzig einige interessante Informationen bezüglich der Einführung des FSB333 in AMDs Athlon XP CPUs in Erfahrung gebracht haben. Ein PC-Hersteller habe demnach verlauten lassen, dass AMD FSB266 und FSB333 parallel weiter führen wird.

So wird man bei allen ungeraden Modellen (XP2300+, XP2500+, XP2700+) auf den erhöhten Frontside-Bus, bei allen geraden auf die alte Taktfrequenz von 133MHz setzen. So will man im Endeffekt auch Besitzer eines älteren Mainboards, dass nicht mehr auf den aktuellen Stand gebracht werden kann, auch weiterhin mit schnelleren CPUs versorgen. Sogar an die Errechnung einer spekulativen P-Rating-Tabelle hat man sich bei K-Hardware gemacht:

Prozessor Takt Frontside-Bus
Athlon XP2000+ 1666 MHz FSB266
Athlon XP2100+ 1733 MHz FSB266
Athlon XP2200+ 1800 MHz FSB266
Athlon XP2300+ 1833 MHz FSB333
Athlon XP2400+ 2000 MHz FSB266
Athlon XP2500+ 2000 MHz FSB333
Athlon XP2600+ 2133 MHz FSB266
Athlon XP2700+ 2166 MHz FSB333
Athlon XP2800+ 2266 MHz FSB266
Athlon XP2900+ 2333 MHz FSB333

Auch wenn es sich hier um eine rein spekulative Tabelle handelt, werden mögliche Probleme, die sich AMD stellen dürften, deutlich. So konnte die Erhöhung des FSB von 133 auf 166MHz in unserem Vergleich durchschnittlich gut 3-5% mehr Leistung erbringen. Doch wie kann man diesem Umstand dann im P-Rating gerecht werden? So ähnlich, wie es sich K-Hardware vorstellt, könnte es durchaus aussehen: So haben z.B. die Versionen 2400+ und 2500+ zwar die selbe Taktrate, die Variante mit FSB333 darf jedoch mit 100 Punkten mehr aus der P-Rating-Klassifizierung gehen. Auch die Abstände zwischen den anderen CPUs fallen mit teilweise 33MHz eher gering aus.

Gerücht oder handfeste Tatsache? In ein paar Wochen sollten wir schlussendlich genau bescheid wissen, denn am 7. Oktober wird AMD die neuen CPUs vorstellen.