News : Intel Itanium ab 2005 mit 2 Prozessoren auf einem Chip

, 8 Kommentare

Wie Mike Fister, seines Zeichens General Manager von Intels Enterprise Platforms Group, heute auf dem IDF (Intel Developer Forum) verkündete, will Intel bis 2005 einen Itanium-Prozessor mit 2 Prozessorkernen auf einem einzigen Chip verwirklichen.

Der Prozessor soll nach den Angaben Fisters mit einer Strukturbreite von 90 oder 65 Nanometern produziert werden und auf dem Itanium 3 (Codename: Madison) oder dessen Nachfolger basieren.

Intel hofft mit diesem Prozessor den Servermarkt mit preiswerteren und deutlich leistungsfähigeren Prozessoren beliefern zu können, da die Herstellungskosten eines Dual-Core-Chips deutlich unter denen von 2 Einzelprozessoren liegen dürften.

Bisher einziger Anbieter von Dual-Core-Chips ist IBM, SUN Microsystems und Hewlett-Packard arbeiten bereits an eigenen Entwicklungen.