7/17 Athlon XP 2400+ und 2600+ im Test : Der nächste Schritt

, 35 Kommentare

Madonion 3DMark2001SE

Die Bedeutung des 3DMark 2001 hat in den vergangenen Monaten kontinuierlich zugenommen. Beim 3DMark 2001 ist das Zusammenspiel aus Grafikkarte und Prozessor besonders wichtig, so dass sich hier klare Aussagen über die Leistung des Prozessors tätigen lassen. Der Benchmark lief übrigens im Default-Run mit den Treiber-Settings für die beste Grafikqualität bei der Mipmap-Detailstufe.

3DMark 2001 SE
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      12.846
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      12.553
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      12.511
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      12.359
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC3200
      12.278
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      12.114
    • Pentium 4 2,4B GHz - PC4200
      12.098
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      11.915
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      11.817
    • Pentium 4 2,60 GHz - PC3200
      11.665
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      11.655
    • Pentium 4 2,50 GHz - PC3200
      11.627
    • Pentium 4 2,40 GHz - PC3200
      11.428
    • Athlon XP 2200+ - DDR333
      11.324

Gegen einen Pentium 4 in Verbindung mit PC4200 hat die Konkurrenz einfach keine Chance. Doch auch mit DDR333 ist der Pentium 4 hier alles andere als schlecht. Der Athlon XP 2600+ fällt hier hinter den P4 2,53 mit DDR333 zurück.


3DMark 2001 SE Detail
  • Game 1 - Car Chase - High:
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      75,1
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      73,3
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      72,5
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC3200
      72,1
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      69,6
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      69,0
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      68,2
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      65,8
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      65,6
    • Pentium 4 2,60 GHz - PC3200
      64,3
    • Pentium 4 2,4B GHz - PC4200
      63,5
    • Pentium 4 2,50 GHz - PC3200
      62,6
    • Athlon XP 2200+ - DDR333
      61,2
    • Pentium 4 2,40 GHz - PC3200
      60,1

Auch die Aufschlüsselung der beiden ersten Benchmarkszenen erbringt keine neuen Erkenntnisse. Der Pentium 4 ist dominierend, sogar dann, wenn sich dieser nur mit DDR333-Speicher begnügen muss. Die Speicherbandbreite erweist sich als sehr wichtig im Game 1 von 3DMark 2001 SE.

Auf der nächsten Seite: Unreal Tournament

35 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.