13/14 Asus P4S8X im Test : DDR400 und SiS963-Southbridge mit vielen Features

, 16 Kommentare

Audio Winbench 99

  • Zwar mag die Kennziffer '99' auf einen veralteten Benchmark hindeuten. Doch auch heute noch verrichtet das Programm seinen Dienst. Der Audio Winbench mißt bei verschiedensten Soundqualitäten die Belastung des Hauptprozessor. Das Resultat ist somit ein Garant für die Qualität des OnBoard-Codecs. Diese verrichten ihre Arbeit oftmals eher schlecht als recht und sind gerade auf langsameren PCs eine Zumutung für jeden Prozessor.

  • Weitere Informationen: ZDNet.de

  • Download: ZDNet.de


Audio Winbench 99
Angaben in Prozent
  • 44,1 KHz, 16Bit, 32 Voices:
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      7,85
    • i850E - GA-8IHXP (PC1066)
      7,79
    • Asus P4S8X (DDR333)
      3,64
    • i845E - Abit - IT7
      1,64
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      1,63
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      1,63
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      1,63
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR333), GF3Ti200
      1,54

Der Onboard 6-Kanal CMI9739A Sound belastet den Hauptprozessor zwar etwas mehr als der AC97 Codec, liegt aber deutlich unter der hohen Auslastung des CT5880 von Creative. Das Ergebnis könnte zwar besser ausfallen, befindet sich unserer Meinung nach aber noch im grünen Bereich und gibt keinen Anlass zu übermäßiger Kritik.

Audio Analyzer

  • Der Audio Analyzer testet Sound-Chips auf ihre Qualität. Der Line-Out und Line-In der Soundkarte werden hierfür per Loop-Through-Kabel verbunden, sodass der 'Audio Analyzer' das ausgesendete und wieder augenommene Signal direkt mit einem Referenzwert vergleichen kann.

  • Weitere Informationen: RightMark.org

  • Download: RightMark.org
AA_Error_P4S8X
AA_Error_P4S8X

Wieder einmal war es uns nicht vergönnt, die Qualität des Onboard Sounds mit dem Audio Analyzer zu überprüfen, da dieser mit dem oben gezeigten Fehler den Dienst versagte.

Auf der nächsten Seite: Fazit