13/14 Gigabyte GA-8IHXP im Test : Mehr Funktionen dank ICH4 statt ICH2

, 4 Kommentare

Audio Winbench 99

Zu einem festen Bestandteil in unserem Testparcours ist mittlerweile der Audio Winbench 99 von ZDNet geworden. Zwar mag die Kennziffer '99' auf einen veralteten Benchmark hindeuten. Doch auch heute noch verrichtet das Programm seinen Dienst und gibt Aufschluss über die CPU-Auslastung bei der Soundwiedergabe. Das Resultat ist somit ein Garant für die Qualität des OnBoard-Codecs.

Audio Winbench 99
Angaben in Prozent
  • 44,1 KHz, 16Bit, 32 Voices:
    • i845E - Gigabyte - GA-8IEXP
      7,85
    • Gigabyte GA-8IHXP (PC1066)
      7,79
    • i845E - Abit - IT7
      1,64
    • i845E - EPoX - EP-4BEAR
      1,63
    • i845E - MSI - 845E Max2-BLR
      1,63
    • SiS651 - SS51G (DDR333) @ Ti200
      1,63
    • i845G - EP-4G4A+ (DDR333), GF3Ti200
      1,54

Da das GA-8IHXP wie sein Pedant, das GA-8IEXP, auf den CT5880 Audio-Chip von Creative setzt, ist das Ergebnis zwar wenig erfreulich, aber nicht überraschend. Der AC97 Codec, der auf den anderen getesteten Mainboards zum Einsatz kommt, schneidet deutlich besser ab als Creatives Hardware-Soundchip.

Audio Analyzer

Auch der 'RightMark Audio Analyzer' kommt erneut zum Einsatz. Das Programm testet Sound-Chips auf ihre Qualität. Der Line-Out und Line-In der Soundkarte wird hierfür per Loop-Through-Kabel verbunden, so dass der 'Audio Analyzer' das ausgesendete und wieder aufgenommene Signal direkt mit einem Referenzwert vergleichen kann.

Bewertung der Audioqualität
Abit IT7 EPoX EP-4BEAR MSI 845E Max2-BLR EPoX EP-4G4A+
Freq. response + + + +
Noise level + + + +
Dynamic range + + + +
THD ++ ++ ++ +++
IMD+noise + + + +
Stereo crosstalk +++ +++ +++ +++
Overall ++ ++ ++ ++

Leider konnten wir die Tabelle in diesem Test nicht aktualisieren. Wie schon beim GA-8IEXP war es uns auch beim GA-8IHXP nicht vergönnt, dem Audio Analyzer ein Ergebnis zu entlocken. Er konnte das vom Line-Out ausgesandte Signal am Line-In leider nicht wieder aufnehmen, so dass der Test fehlschlug. Dieses Problem mussten wir auch schon beim GA-8IEXP, das ebenfalls mit dem CT5880 von Creative ausgestattet ist, feststellen.

Auf der nächsten Seite: Fazit