News : Nun ist es amtlich: T-DSL Lite kommt

, 38 Kommentare

Heute ist seitens der Deutschen Telekom das Gerücht um eine T-DSL Variante mit geringerer Bandbreite, T-DSL Lite, bestätigt worden. Von der in Deutschland herrschenden Flatratelosigkeit gebeutelte ISDN und Modem Benutzer, denen T-DSL vorher nicht vergönnt war, können nun auf eine DSL Leitung mit 384k/s hoffen.

Auch bei T-DSL Lite kommt es auf die Entfernung zur Vermittlungsstelle der Telekom, und somit auf die davon abhängige Bandbreite, an. Nur wenn diese über 384k/s liegt, ist T-DSL Lite anschließbar. Der Upstream liegt mit 64k/s beim ISDN Standard. Der Preis und die Konditionen sind dieselben wie beim normalen T-DSL. Leider konnte die Telekom noch keine Angaben über einen Starttermin machen.

Auch wer die Hoffnung auf einen Breitbandanschluss vom Rosa Riesen schon aufgrund einer Bandbreite aufgegeben hatte die unter 384k/s lag, oder gar 0 war, kann wieder hoffen.

"Durch feinere Messmethoden, neueste Erkenntnisse bei den realen Dämpfungswerten sowie Reduzierung des Störabstandes im Kabel zum Kunden erzielen wir einen Reichweitengewinn von maximal knapp einem Kilometer"

So der Telekom-Chef Josef Brauner auf der Systems 2002 in München. Eine erneute Abfrage der vorhandenen Bandbreite bei der Kundenberatung der Telekom ist daher für alle die noch nicht an das Breitbandnetz der Telekom angeschlossen sind unbedingt zu empfehlen.

Diese News wurde eingesandt von Netcrack.