4/4 Koolance PC2-601BW im Test : Gehäuse mit Wasserkühlung inklusive

, 13 Kommentare

Testsystem

Fazit

Das Koolance ist ohne Einschränkung empfehlenswert, wenn der Käufer den Wunsch nach einem leisen System hegt und sich vor einer Wasserkühlung, deren Montage und Betrieb nicht scheut. Da als Basis das CS-601 Gehäuse dient, sind viele Arbeiten werkzeuglos zu erledigen oder erfordern einmalig den Einsatz eines Schraubendrehers wie bei der Montage der Schienen für die 5,25" Laufwerke. Durch das Wegfallen der hohen Geräuschkulisse eines rein luftgekühlten Systems treten jedoch wieder andere Geräusche in den Vordergrund wie z.B. die Laufgeräusche der Festplatten, deren Sirren in unserem Testsystem doch schnell störend wirkt. Auf Grund der Integration von Vorratsbehälter und Radiator ist das System sehr gut zu transportieren und sicher ein Neidobjekt auf jeder LAN-Party. Einige Details bleiben jedoch störend, so die Kunstoffanschlüsse am Kühler und die zugehörigen Quetschklemmen. Recht hoch ist auch der Preis, der durch den aufwendigen Umbau aber kompensiert wird. Wer also den hohen Preis nicht scheut, erhält ein absolut alltagstaugliches und ausgereiftes Gehäuse mit Wasserkühlung, Lüftersteuerung und auch sonst sehr guter Ausstattung, das dazu auch noch erheblich leiser ist als normale luftgekühlte Systeme. An der Spitze unserer Bestenliste tummeln sich jetzt drei völlig verschiedene Gehäuse, die aber alle ihre speziellen Vor- und Nachteile haben. So kann aber wohl jeder das Gehäuse finden, das am besten zu ihm passt. ComputerBase bleibt trotz des hohen Preises also nichts weiter übrig, als Listan noch mal seinen Dank auszusprechen und dem Koolance PC2-601BW den "Hardware-Hammer" zu verleihen.

Hardware-Hammer

Bewertung


Koolance PC2-601BW
  • Wasserkühlung integriert
  • Seitenteil mit Window
  • Sehr stabil
  • Laufwerkkäfige entnehmbar
  • 2 Snap-In Lüfterhalter
  • Abschliessbar
  • Preis
  • Gewicht
  • Kein Portkit

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.