News : Asus kündigt GraniteBay Mainboard mit ersten Benchmarks an

, 26 Kommentare

Nach Iwill und Gigabyte hat nun auch Asus indirekt ein Board mit Intels kommenden Dual-Channel Chipsatz, dem E7205 alias Granite Bay, angekündigt, welches auf den Namen P4G8X hört. In diesen Zusammenhang fallen auch erste Benchmarkergebnisse die das Board mit PC1066 und DDR333 vergleichen.

Wie bei Asus üblich, wird es das P4G8X in vielen verschiedenen Versionen mit variierenden onboard-Komponenten geben. Das P4G8X Deluxe wird hierbei mit 1 GBit LAN von Broadcom, Serial ATA Raid, 2x IEEE1394 (Firewire) und dem Asus Post-Reporter, der den Startvorgang des Rechners über den Lautsprecher kommentiert, daher kommen. Für die Soundausgabe sorgt grundsätzlich ein Chip von Realtek und für USB 2.0 sorgt der ICH4 von Intel. Alle Boards der P4G8X-Serie verfügen über 5 PCI-Slots, von denen einer die Asus Magic Blue Funktion bietet.

Aber nun zu dem interessantesten, den ersten Benchmarks, die Asus selber veröffentlicht hat:

PCMark 2002
Angaben in Prozent
    • Dual DDR266
      105,4
    • PC1066
      101,2
    • DDR333
      100,0
Quake 3
Angaben in Prozent
    • Dual DDR266
      102,0
    • PC1066
      101,7
    • DDR333
      100,0
Comanche 4
Angaben in Prozent
    • Dual DDR266
      104,0
    • PC1066
      103,1
    • DDR333
      100,0
Winstone
Angaben in Prozent
    • Dual DDR266
      103,4
    • PC1066
      102,6
    • DDR333
      100,0

Laut den Testergebnissen macht sich der neue Chipsatz also ausgezeichnet, fraglich ist jedoch mit welchen Timings das PC1066 Rambus und das DDR333 System betrieben wurden.

Asus P4G8X
Asus P4G8X
Asus P4G8X
Asus P4G8X