News : Hyper-Threading auf allen Pentium 4 aktivieren unmöglich

, 16 Kommentare

Mit der Vorstellung des 3,06 GHz Pentium 4 mit Hyper-Threading (HT) wurden erstmals Stimmen laut, die der Meinung waren, dass jeder bislang ausgelieferte Pentium 4 über diese Technologie verfügt und man HT nur aktivieren müsse. Bislang gibt es erst einen Erfolgbericht, der jedoch anzuweifeln ist.

Es ist zwar richtig, dass in der Tat, wie bereits in unserem Hyper-Threading Grundenlagen beschrieben, jeder Pentium 4 über die für HT nötigen Ergänzungen verfügt, allerdings ist davon auszugehen, dass alle Versuche scheitern werden, HT auf alten Prozessoren zu aktivieren.

Denn ebenso wie bei allen Pentium 4 Prozessoren der Multiplikator in einem kleinen Chip im Prozessor fest eingebrannt wird, steht ebenfalls mit der Produktion fest, ob dieser kleine Chip dem Prozessor HT-Fähigkeiten zugesteht oder nicht. Erst wenn es gelingt den Mutliplikator-Lock zu entfernen, wird es auch möglich sein, HT auf den ersten Pentium 4 Prozessoren zu aktivieren und dies ist ein aussichtsloses Unterfangen

Doch wie ist es der einen Person gelungen HT auf einem 2,4 GHz Pentium 4 Prozessor zu aktivieren? Nuja, um die Mainboard-Hersteller auf HT vorzubereiten, hat Intel an diese Testmuster mit aktiven Hyper-Threading ausgeliefert. Diese wurden allerdings noch nicht mit 3,06 GHz betrieben, wie es der erste offizielle Pentium 4 mit HT tut. Vielmehr kamen diese mit einem Prozessortakt von 2,4 GHz daher. Höchstwahrscheinlich sind Erfolgsmeldungen des nachträglichen Aktivieren bei einem 2,4 GHz Pentium 4 genau auf diesen Sachverhalt zurückzuführen. Das Entfernen oder Isolieren eines Prozessorpins führte bislang auch nicht zum gewünschten Erfolg. Im schlimmsten Fall zerstört man dadurch den ganzen Prozessor. Also Finger Weg!