News : Intels kommende Chipsätze im Detail

, 20 Kommentare

Spätestens seit letzter Woche wissen wir, dass Intel große Pläne im nächsten Jahr hat. Die Spezifikationen des bis dahin bekannten Springdale-Chipsatzes, der den derzeitigen i850E Highend-Chip mit seinem Rambus Support ersetzen sollte, wurden grundlegend überarbeitet. Denn nächstes Jahr ist FSB800 Trumpf.

Im Zuge dieser Planänderung bei Intel wird man nicht nur den Frontside-Bus deutlich stärker erhöhen als geplant, bis vor kurzem (siehe auch) wollte man nur von FSB533 auf FSB666 wechseln, auch DDR400 Speicher wird dank Intels Unterstützung im nächsten zum Standard erhoben werden. Doch das ist noch nicht alles. Wie bereits angesprochen, sollte bislang der Springdale den i850E als schnellsten Chipsatz ablösen, diese Ehre wird im nächsten Jahr jedoch der Canterwood haben. Dieser Chip wird gänzlich auf den Support vom alten FSB400 verzichten, den Bustakt des ersten Pentium 4, und wird darüber hinaus den Speicher mit schärferen Timings ansprechen. In Folge dessen wird es auch weitere Springdale-Varianten geben, denn ein absoluter Highend-Chip muss genügen. Im Folgenden eine kleine Übersicht über die kommenden Chipsätze:

Intels kommendeDesktop-Chipsätze
Chipsatz Springdale-P Springdale-PE Springdale-G Canterwood
FSB 400/533 MHz 400/533/800 MHz 400/533/800 MHz 533/800 MHz
Speicher Dual-Channel
DDR333 (5,4GB/s)
Dual-Channel
DDR400 (6,4GB/s)
Dual-Channel
DDR400 (6,4GB/s)
Dual-Channel
DDR400 (6,4GB/s)
AGP 8x 8x 8x 8x
Onboard-Grafik - - Ja -
Southbridge ICH5 ICH5 ICH5 ICH5
Onboard-LAN 1 GBit 1 GBit 1 GBit 1 GBit
SerialATA ATA150 ATA150 ATA150 ATA150

Intel verpasst allen Chipsätzen also das gleiche Input/Output Controller Hub (ICH). Besonders auffällig ist, dass es den Billig-Chip an sich nicht geben wird. Offenbar werden hier die jetzigen i845GE und i845PE den Ansprüchen voll gerecht werden. Besonders schön anzusehen ist, dass Intel mit dem ICH5 endlich SerialATA Support in die Southbridge packen wird. Die geplante Unterstützung von 1 Gbit Ethernet ist allerdings eher als Extra zu sehen, das so schnell nicht mit voller Leistung zum Einsatz kommen wird. Nichtsdestotrotz ist es nie verkehrt ein paar Funktionen für die Zukunft in ein Bauteil zu integrieren, welches vergleichsweise selten aktualisiert wird.

Intel selbst ist also bestens für die FSB800 Pentium 4 mit Northwood-Kern gerüstet und auch die Chipsatz-Konkurrenz hat mittlerweile die Pläne für die Zukunft entsprechend angepasst.