News : Intels nächste Preissenkung kommt im Februar

, 13 Kommentare

Immer dann, wenn neue Produkte kommen, seien sie von einem Hersteller selbst oder von der Konkurrenz, haben sich Preissenkungen als wirksame Antwort etabliert. Intels nächster Preisnachlass wird in der vorletzten Februarwoche wirksam und macht die langsameren Pentium 4 Prozessoren fast schon zum Schnäppchen.

Um ganze 21 Prozent wird Intel die Großhandelspreise für den 2,6/2,66 und den 2,5/2,53 GHz Pentium 4 senken. So günstig wie die Athlon XP bis 2100+ sind sie damit zwar noch nicht und schon gar nicht im Einzelhandel, da Intels Produkte ja teilweise deutlich über den Einkaufspreisen verkauft werden, doch in ihrer Leistungsklasse stehen sie dann schon deutlich besser dar, zumal die Athlon XP 2600+ Prozessoren aufgrund ihrer eingeschränkten Verfügbarkeit noch recht teuer sind. Das derzeitige Topmodell, der Pentium 4 mit 3,06 GHz, fällt leider nur leicht im Preis, wie folgende Tabelle zeigt.

Intels Preispläne für Desktop-Prozessoren (bei 1000 Stück)
Seit 11.11.2002 Ab 23.2.2003 Q2 2003
3,20 Ghz (800 MHz, HT) - - $637
3,00 GHz (800 MHz, HT) - - $417
3,06 GHz (533 MHz HT) $637 $589 (-8%) $401 (-32%)
2,80 GHz (800 MHz, HT) - - $278
2,80 GHz (533 MHz) $401 $375 (-8%) $260 (-21%)
2,60 GHz (800 MHz, HT) - - $218
2,6/2,66 GHz (400, 533 MHz) $305 $241 (-21%) $193 (-20%)
2,5/2,53 GHz (400, 533 MHz) $243 $193 (-21%) $193 (uv)
2,40 GHz (800 MHz, HT) - - $178
2,40 GHz (400, 533 MHz) $193 $163 (-15%) $163 (uv)

Erst die Vorstellung der FSB800 Pentium 4 Prozessoren wird beim 3,06er für einen deutlichen Preisnachlass sorgen. Die geplanten 32 Prozent sind nicht von schlechten Eltern. Auffällig ist, das die FSB800 Prozessoren trotz ihrem "mehr" an Leistung kaum teurer sind, als ihre gleichgetakteten Boliden ohne Hyper-Threading-Support (HT) und einem langsameren Frontside-Bus. Im zweiten Quartal 2003 sollte man also, ein geeignetes Mainboard vorausgesetzt, gleich zu den neuen Prozessoren greifen. Doch bis dahin geht noch etwas Zeit ins Land und AMD hat mit dem Barton und den Athlon 64 noch ein paar schnelle Produkte in der Mache.