News : Microsoft sperrt Xbox Nutzer mit Mod-Chip aus

, 64 Kommentare

Mit einem Online-Check der Hardware versucht Microsoft die Nutzer von Mod-Chips für die Xbox vom ihrem Online Dienst Xbox Live auszusperren. Wie in den Xbox-Foren bekannt wurde, haben immer mehr Nutzer dieser Chips Probleme eine Verbindung zum Online-Gaming Dienst zu etablieren.

Schon bei der ersten Verbindungsaufnahme mit Xbox Live wird geprüft, ob die Hardware verändert wurde. Dabei wird die Geräte-ID ermittelt und auf eine "Schwarze Liste" gesetzt, wenn festgestellt wurde das die Hardware in irgendeiner Form verändert wurde. Also nicht nur diejenigen werden gebannt die einen Mod-Chip benutzen, sondern auch die, welche andere Modifikation vorgenommen haben.

Allerdings, wie immer bei solchen Aktionen, kursieren bereits Gerüchte über einen Hack durch das Netz mit dem es trotz installiertem Mod-Chip wieder möglich sein soll Xbox Live zu nutzen. Ob der Hack lange funktionieren wird, bei der Fülle der Möglichkeiten die Microsoft zur Verfügung stehen, ist fraglich.