14/14 Abits BG7 mit i845G und DDR333 im Test : Intels i845G außerhalb der Spezifikationen

, 12 Kommentare

Fazit

Wer den Test des Abit BG7 bis hierher aufmerksam gelesen hat, dem werden die Vor- und Nachteile sicherlich schon aufgefallen sein.

Sicherlich bekommt man mit dem BG7 ein sehr gutes und zudem in Verbindung mit DDR333 sogar noch sehr schnelles Mainboard, jedoch wird der ansonsten sehr gute Eindruck durch ein paar kleine Mankos getrübt. So bietet das BG7 keine speziellen Features wie etwa Firewire, Bluetooth oder Raid und zudem nur fünf der maximal sechs möglichen PCI-Slots an und auch der inoffizielle DDR333 Support stellt sich komplizierter dar, als anfänglich gedacht. Der DDR333 Betrieb war bei uns nur im DIMM-Slot 3 möglich und nur mit einem Modul. Zudem hat das BG7 aktuell den Nachteil, dass es sich in dieser Version nur noch bedingt aufrüsten lässt, da der verbaute i845G Chipsatz kein Hyper-Threading unterstützt und somit nicht uneingeschränkt für Intels zukünftige Pentium4 Prozessoren geeignet ist. Ob Abit das BG7 in einer neuen Version mit i845G Chipsatz im B-Step auf den Markt bringen wird, ist uns leider nicht bekannt. Da dieser Chipsatz mit dem i845GE jedoch bereits einen Nachfolger gefunden hat, ist es eher unwahrscheinlich, dass eine neue Revision auf den Markt kommen wird.

Die Vorteile sind wie fast immer bei Abit sicherlich in den Overclocking Optionen und der sehr guten Umsetzung des Onboard Sounds zu sehen. Hier führt Abit wieder einmal auch optische Ein- und Ausgänge nach außen.

All diejenigen, die auf DDR333 verzichten können oder mit nur einem Modul in DIMM3 auskommen, ein stabiles, schnelles und qualitativ hochwertiges, jedoch "nur" bis auf einen 2,8GHz Pentium4 aufrüstbares und nicht mit allen Features bestücktes Board suchen, finden im BG7 von Abit sicherlich eine kostengünstige Alternative zu den aktuellen Mainboards, die zwar alle mit vielen Features und neuester Technologie glänzen können, aber dafür auch einen hohen Preis verlangen.

Abit BG7
  • Digital Audio-Interface
  • Overclocking Optionen
  • Preis
  • teilweise DDR333 Unterstützung
  • integrierte Grafik
  • Stabilität
  • OnBoard LAN
  • USB 2.0
  • kein Raid
  • kein Firewire
  • kein Bluetooth
  • nur 5 PCI-Slots
  • nicht Hyper-Threading tauglich
  • teilweise Probleme mit DDR333

Für Fragen ist wie immer das Forum zuständig.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.