35/36 Connect3D Radeon 9700 Pro im Test : Leistungssprung bei hohen Auflösungen

, 22 Kommentare

Alice Detail

Mal sehen, ob sich unsere These von der starken Bandbreitenabhängigkeit Alice's bestätigen kann. Wenn dem so ist, dürfte mit FSAA die Framerate ziemlich Richtung Keller gehen, während der AF weitgehend (zumindest auf der Radeon) stabil bleiben sollte.

Alice OGL -FSAA
  • 1024x768x32:
    • R9700pro (default)
      105,1
    • R9700pro (2xAA)
      103,3
    • GF4 Ti4600 (default)
      97,5
    • R9700pro (4xAA)
      86,9
    • R9700pro (6xAA)
      64,5
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      58,0
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      33,0
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      94,4
    • R9700pro (2xAA)
      83,0
    • GF4 Ti4600 (default)
      61,8
    • R9700pro (4xAA)
      56,0
    • R9700pro (6xAA)
      41,6
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      35,6
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      18,4
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (default)
      69,4
    • R9700pro (2xAA)
      55,6
    • GF4 Ti4600 (default)
      42,4
    • R9700pro (4xAA)
      37,6
    • R9700pro (6xAA)
      26,3
    • GF4 Ti4600 (2xAA)
      23,0
    • GF4 Ti4600 (4xAA)
      11,6

Voilà, gerade einmal für 2xFSAA hat die Radeon noch ausreichend Bandbreite in Petto. Die 4x und 6x-Modie brechen im Vergleich zum 2xFSAA und auch im Vergleich zu vielen anderen Games deutlich stärker ein, als es die Norm geworden ist.

Die GeForce ist gerade einmal im Stande, in 1024 mit 2xFSAA Spielbares auf den Bildschirm zu rendern. Darüber kann die Radeon buchstäblich nur lachen...

Alice OGL -AF
  • 1024x768x32:
    • R9700pro (default)
      105,1
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      104,7
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      103,6
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      102,4
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      101,3
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      100,7
    • GF4 Ti4600 (default)
      97,5
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      75,7
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      63,1
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      57,5
  • 1280x1024x32:
    • R9700pro (default)
      94,4
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      90,9
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      81,5
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      77,3
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      75,7
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      75,4
    • GF4 Ti4600 (default)
      61,8
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      47,7
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      40,6
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      36,6
  • 1600x1200x32:
    • R9700pro (16xAF bilinear)
      65,9
    • R9700pro (2xAF trilinear)
      60,1
    • R9700pro (4xAF trilinear)
      57,0
    • R9700pro (8xAF trilinear)
      55,8
    • R9700pro (16xAF trilinear)
      55,4
    • GF4 Ti4600 (2xAF trilinear)
      33,2
    • GF4 Ti4600 (4xAF trilinear)
      28,0
    • GF4 Ti4600 (8xAF trilinear)
      26,1

Dass es an Füll- und Texelfetchrate nicht mangelt, verdeutlicht die Radeon hier wieder einmal eindrucksvoll. Im Gegensatz zur GeForce kann man sich hier auch hohe Level anisotroper Filterung leisten, ohne nennenswert an Leistung einzubüßen.

Auf der nächsten Seite: Fazit