10/18 Intel Pentium 4 3066 MHz im Test : HyperThreading für den Desktop

, 38 Kommentare

Madonion 3DMark2001SE

  • Der 3DMark 2001SE ist ohne Frage das beliebteste Programm zur Bewertung eines "Gamer-PCs". In einer Reihe synthetischer, aber recht praxisnaher Einzeltests (zum Teil basierend auf der Max Payne Engine) wird vor allem der Grafikkarte alles abverlangt. Neben der Grafikkarte werden hier CPU und Speicher bzw. deren reibungslose Kooperation besonders in den Vordergrund gestellt. Allerdings ist der Benchmark in den letzten Monaten immer öfter in die Kritik geraten, weil man ihm parteiische Messungen zu Gunsten nVidia oder andere Manipulationen zu Gunsten eines Hersteller nachweisen konnte.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: ComputerBase.de
3DMark 2001 SE
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      13.099
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      13.051
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      12.846
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      12.766
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      12.727
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      12.553
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      12.511
    • Athlon XP 2800+ - DDR333 (EPoX)
      12.435
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      12.359
    • Athlon XP 2700+ - DDR333 (EPoX)
      12.313
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      12.114
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      11.915
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      11.817
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      11.655

Auf den ersten Blick dürfte klar ins Auge stechen, dass 3DMark2001SE gar nicht von Hyper-Threading profitiert. Auch wenn es keinen Leistungseinbruch gibt, so sind die paar Pünktchen mehr doch irgendwo auch auf Messungenauigkeiten zurückzuführen. Insgesamt zieht 3DMark nur um 2 Prozent in der Leistung an - selbst der Taktvorsprung von 10 Prozent verpufft hier. Das bestätigt einmal mehr, wie wichtig die Grafikkarte heutzutage ist.

3DMark 2001 SE Detail
  • Game 1 - Car Chase - High:
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      81,8
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      80,6
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      77,6
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      77,4
    • Athlon XP 2800+ - DDR333 (EPoX)
      76,1
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      75,1
    • Athlon XP 2700+ - DDR333 (EPoX)
      73,6
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      73,3
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      72,5
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      69,6
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      69,0
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      68,2
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      65,8
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      65,6

Betrachtet man den ersten Game-Test im Detail, so lassen sich, wenn überhaupt, nur leichte Geschwindigkeitsvorteile durch Hyper-Threading herbei dichten. Alles in allem abermals deutlich: Langsamer wird es durch Hyper-Threading nicht.

Auf der nächsten Seite: Unreal Tournament