8/18 Intel Pentium 4 3066 MHz im Test : HyperThreading für den Desktop

, 38 Kommentare

Madonion PCMark2002

  • Der PCMark 2002 ist ein vergleichsweise neuer Benchmark, der, wie der Name schon sagt, zur Messung der gesamten Systemleistung entwickelt wurde. Hierfür führt er eine Reihe von Tests durch, die primär den Prozessor und den Arbeitsspeicher fordern. Auch die Festplatte wird auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft. Auf die Veröffentlichung des Teilergebnisses haben wir jedoch verzichtet. Somit liefert uns der PCMark 2002 lediglich eine Punktzahl für die Prozessorleistung und den Arbeitspeicher.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: MadOnion.com


PCMark 2002
Angaben in Punkten
  • CPU Result:
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      7.576
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      7.558
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      7.555
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      7.547
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      6.956
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      6.912
    • Athlon XP 2800+ - DDR333 (EPoX)
      6.744
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      6.610
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      6.596
    • Athlon XP 2700+ - DDR333 (EPoX)
      6.470
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      6.266
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      6.263
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      6.261
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      5.913
  • RAM Result:
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      6.802
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      6.648
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      6.417
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      6.285
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      6.259
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      6.110
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      6.097
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      6.017
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      5.829
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      5.509
    • Athlon XP 2800+ - DDR333 (EPoX)
      4.221
    • Athlon XP 2700+ - DDR333 (EPoX)
      4.193
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      3.703
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      3.600

Auch beim PCMark von Madonion gibt es keine größeren Überraschungen, wenn gleich hier die Aktivierung von Hyper-Threading keine sensationellen Vorteile bringt. Die um 9 Prozent höhere Punktzahl im Vergleich zum 2,8 GHz Pentium spiegelt damit also einzig und allein den höheren Takt wieder.


PCMark 2002 Crunch-Tests
Angaben in Punkten
  • Jpeg Decoding (MPixel/s):
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      18,8
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      18,4
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      17,6
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      17,4
  • Blit Test (fps):
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      1.001,2
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      885,9
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      350,4
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      331,9

Das Gesamtergebnis von PCMark ist so gar nicht zu verstehen, wenn man sich einen bestimmten Teiltest näher ansieht, der scheinbar nicht in die Bewertung einfließt. Wie man ganz deutlich sieht, profitiert auch dieser synthetische Benchmark, obwohl er nicht speziell für Hyper-Threading programmiert wurde, von eben genannter Technologie.

Auf der nächsten Seite: Madonion 3DMark2000