3/4 FSB400 : Mit dem nForce 2 zu neuen Rekorden

, 23 Kommentare

Spiele

3DMark 2001SE

  • Der 3DMark 2001SE ist ohne Frage das beliebteste Programm zur Bewertung eines "Gamer-PCs". In einer Reihe synthetischer aber recht praxisnaher Einzeltests (zum Teil basierend auf der Max Payne Enigne) wird vor allem der Grafikkarte alles abverlangt. Aber auch der Speicher bekommt hier erneut eine nicht zu verachtende Bedeutung. Besonderen Einfluss haben hier die Latenzzeiten und nicht die reine Bandbreite. Allerdings ist der Benchmark in den letzten Monaten immer öfter in die Kritik geraten, weil man ihm parteiische Messungen zu Gunsten nVidia oder andere Manipulationen zu Gunsten eines Hersteller nachweisen konnte.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: ComputerBase.de


3DMark 2001SE
Angaben in Punkten
  • Default Run:
    • XP2400+ FSB400/DDR400
      12.792
    • XP2400+ FSB333/DDR333
      12.381
    • XP2400+ FSB333/DDR400
      12.049
    • XP2400+ FSB266/DDR266
      11.597
    • XP2400+ FSB266/DDR333
      11.408

Der erste Praxistest scheint die Ergebnisse aus Sandra und Cachemem 1:1 zu übernehmen. Knapp 400 3DMark oder 3,5% legt FSB400/DDR400 gegenüber FSB333/FSB333 zu und erweist sich als überaus wirkungsvoll. Bemerkenswert: Auch hier liegt der asynchrone Betrieb einheitlich hinter der synchronen Taktung.

Quake3Arena

  • Quake3Arena und auf dieser Engine basierende Programme gelten als die speicherabhängigsten Spiele überhaupt. Ein nützliches Tool, das das Benchmarken mit dieser Software enorm erleichtert, ist der Q3Bench. Hier können vordefinierte Configs sowie die gewünschten Auflösungen und Detailsstufen gewählt werden. Das Protokollieren der Ergebnisse übernimmt der fleißige Helfer ebenfalls.

  • Weitere Informationen: guru3d.com

  • Download: G256.com
Quake3Arena
  • 1280x1024 Max Details:
    • XP2400+ FSB400/DDR400
      196,5
    • XP2400+ FSB333/DDR333
      190,8
    • XP2400+ FSB333/DDR400
      187,6
    • XP2400+ FSB266/DDR266
      183,0
    • XP2400+ FSB266/DDR333
      180,3

Ein beinahe identisches Bild in Quake3Arena. Auch hier überzeugt FSB400 durch eine gut 3% höhere Performance und asynchrone Betriebsmodi stellen sich erneut hinten an. Gut 10% trennen den langsamsten XP vom schnellsten, obwohl der interne Takt identisch ist.

Comanche 4

  • Comanche 4 ist ein recht neues Spiel, welches exzessiven Einsatz von den Pixelshadern moderner Grafikkarten zur Darstellung der detaillierten Landschaft, sowie des schön animierten Wassers und reflektierender Flächen macht. Bei durchschnittlichen 30 fps beträgt der Polygondurchsatz runde 6 Millionen pro Sekunde. Bei uns im Test konnten teilweise über 10 Millionen Polygone pro Sekunde dargestellt werden, was natürlich auf die starke Unterstützung der Grafikkarte durch den Prozessor zurückzuführen ist.

  • Weitere Informationen: Novalogic.com

  • Download: Novalogic.com


Comanche 4
  • 1024x768 32Bit:
    • XP2400+ FSB400/DDR400
      49,15
    • XP2400+ FSB333/DDR333
      46,98
    • XP2400+ FSB333/DDR400
      45,92
    • XP2400+ FSB266/DDR266
      44,05
    • XP2400+ FSB266/DDR333
      43,19

Das Diagramm bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung - das Bild ist altbekannt. Hier sind es sogar über 13% zwischen der schnellsten und der langsamsten Konfiguration.

UT2003

  • Seit einigen Wochen ist der Nachfolger des Egoshooters UT, Unreal Tournament 2003, auch in Deutschland erhältlich. In einem Report hatten wir uns bereits den Hardwareanforderungen der Demo angenommen und ein fast perfektes Umfeld für einen CPU-Test vorgefunden. Denn wie schon UT (1) ist auch UT2003 stark von Prozessor und Speicher-Anbindung, also auch dem FSB, abghängig.

  • Weitere Informationen: ComputerBase.de

  • Download: UnrealTournament2003.com (Demoversion)
Unreal Tournament 2003 Demo
  • FlyBy:
    • XP2400+ FSB400/DDR400
      161,94
    • XP2400+ FSB333/DDR333
      158,75
    • XP2400+ FSB333/DDR400
      155,87
    • XP2400+ FSB266/DDR266
      151,66
    • XP2400+ FSB266/DDR333
      148,98
  • Botmatch:
    • XP2400+ FSB400/DDR400
      67,51
    • XP2400+ FSB333/DDR333
      64,46
    • XP2400+ FSB333/DDR400
      61,77
    • XP2400+ FSB266/DDR266
      58,87
    • XP2400+ FSB266/DDR333
      57,03

Und auch Unreal Tournament 2003 bescheinigt FSB400 auf dem nForce einen Performanceanstieg von knappen 2 Prozent. Nicht viel, aber immerhin. Schließlich bekommt man diesen Schub teilweise zum Nulltarif - gute Hardware vorausgesetzt.

Auf der nächsten Seite: Anwendungen