News : Intel und NASA arbeiten an einem 8 GHz Pentium 4

, 37 Kommentare

Wie vor kurzem bekannt wurde, tüftelt der Prozessorriese Intel mit der amerikanischen Weltraumbehörde NASA an einem Pentium 4-System, das ganze 8 GHz vorweisen soll. Grundlage dieses Unterfangens ist, wie könnte es anders sein, eine Kühlung mit flüssigem Stickstoff.

Bislang konnte man den Pentium 4 mit dieser Methode allerdings nur bis an die 5 GHz Grenze belasten. Dieses ganze Projekt belegt die Theorie vieler Overclocker, das der Pentium 4 mit entsprechender Kühlung zu sehr viel mehr fähig ist als Intel bereit wäre zuzugeben. Sicherlich müsste man den Prozessor noch in der Serienfertigung für die extreme Kälte belastbarer machen, aber der Ansatz wird absolut richtungweisend sein.

Der aktuelle Plan zum ersten Einsatz des Takt-Giganten sieht vor, ihn im NASA X31, einem experimentellen Flugzeug der US-Weltraumbehörde einzusetzen, mit dem Ziel ein System zu entwickeln, das acht dieser 8 GHz Prozessoren beherbergt. Leider gibt es weder von der NASA noch von Intel ein Statement zu diesem Vorhaben, dieses Gerücht wird allerdings als sehr glaubwürdig eingestuft. Lassen wir uns überaschen.

Diese News wurde von Netcrack eingesandt.