News : SSE2 macht Hammer Beine - Benchmarks

, 56 Kommentare

In der am Montag im Zeitschriftenhandel erscheinenden c't wird es erneut Benchmarks mit dem 1,2GHz schnellen AMD Athlon 64 (Hammer) Prototyp geben. Den SPEC-Suite Wert mit aktiviertem SSE2 hat Heise.de vorab veröffentlicht.

Der Zusatzbefehlssatz, den Intel einst in erster Fassung mit dem Pentium III und in überarbeiteter Form im Pentium 4 einführt, wurde von AMD für den Hammer lizensiert und dieser wird somit die bisherige Alleinherrschaft Intels auf diesem Sektor durchbrechen. Auf SSE2 optimierte Software konnte in der Vergangenheit auf P4-Systemen traumhafte Leistungsgewinn verbuchen. Mit SSE2 zieht der 1,2GHz Athlon 64 im SPECfp_base 2000 mit 42 Punkten am P4 2,2GHz vorbei, muss sich im SPECint_base2000 jedoch weiterhin geschlagen geben. Dennoch ist ein Leistungsgewinn nicht von der Hand zu weisen. Diese liegen laut c't sogar 10% über den Werten, die Hammer-Chef-Entwickler Fred Weber in seinem Skalierungskurven auf dem letzten Microporzessor Forum präsentiert hatte.


SPECfp_base 2000
Angaben in Punkten
    • Athlon 64 2,0 GHz (SSE2)*
      1.274
    • Pentium 4 3,0 GHz (SSE2)
      1.085
    • Athlon 64 1,2 GHz (SSE2)
      719
    • Pentium 4 2,2 GHz (SSE2)
      677
    • Athlon 64 1,2 GHz (SSE1)
      674
SPECint_base2000
Angaben in Punkten
    • Athlon 64 2,0 GHz (SSE2)*
      1.274
    • Pentium 4 3,0 GHz (SSE2)
      1.092
    • Pentium 4 2,2 GHz (SSE2)
      774
    • Athlon 64 1,2 GHz (SSE2)
      755
    • Athlon 64 1,2 GHz (SSE1)
      739

Andreas Stiller (c't) geht davon aus, dass erste Modelle des Athlon 64 (1MB L2 Cache) mit 2GHz (*Hochrechnung) in der SSE2 optimierten SPEC-Suite 1274 Punkte in SPECfp und etwa denselben Betrag in SPECint2000 erreichen werden. Hiermit würden sie deutlich vor den aktuellen Pentium 4 CPUs liegen.

Über die Herkunft des Testsystems schweigt sich Heise übrigens weiterhin aus:

Unsere Zurückhaltung mit diesen Daten hatte einen einfachen Grund: So leicht wollten wir es AMD nun nicht machen, herauszufinden, wo das Prototyp-System her kam.

Weitere Informationen gibt es in der c't von Montag.