News : T-DSL Light nun offiziell gestartet

, 28 Kommentare

Für all die, die nach mehreren Bandbreitenupdates und kleineren Ausbauten wie z.B. Leitungsverbesserungen in Sachen T-DSL immer noch in die Röhre schauen, gibt es wieder Licht am Ende des Tunnels. Denn die Telekom hat heute offiziell ihr neues T-DSL mit halber Bandbreite gestartet.

Dies bedeutet also einen Downstream von 384 kBit/s und einen Upstream von 64 kBit/s und, für viele sicherlich noch wichtiger, eine echte Flatrate. Die Reichtweite erhöht sich nach Angaben des rosa Riesen um höchstens 10 Prozent. So beträgt die T-DSL-Reichweite von der Vermittlungsstelle bei einem normalen Telefonkabel zur Zeit 4,3 Kilometer. Durch die jetzige Halbierung der Bandbreite soll sich diese auf 4,6 Kilometer erhöhen, nachdem sie laut Telekom Sprecher Walter Genz in den vergangegen Monaten durch verschiedene Maßnahmen schon um 800 Meter erhöht worden war. Der Preis für das neue T-DSL Produkt ist genau so hoch wie für normales T-DSL mit 768kBit/s Downstream und und 128 kBit/s Upstream, wobei die "Light"-Variante logischerweise nur dann geschaltet wird, wenn die normale Bandbreite nicht verfügbar ist.