5/13 Asus P4G8X Deluxe mit E7205 im Test : Dual-Channel DDR-SDRAM für Pentium 4

, 17 Kommentare

Testsystem

Unser Testsystem haben wir ordentlich aufgerüstet und testen unsere Mainboards ab sofort mit dem bereits von uns getesteten Pentium4 3,06 GHz mit Hyper-Threading, welches bei sämtlichen Benchmarks aktiviert ist. Als Grafikkarte setzen wir nun die Asus V8460 Ultra (GeForce4 Ti4600) ein, die mit den Nvidia Detonator 41.09 betrieben wird. Als Betriebssystem verwendeten wir weiterhin Windows XP Professional. Dabei ließen wir das integrierte DirectX 8.1 unverändert. Funktionen wie System Restore oder automatische Systemupdates wurden deaktiviert. Um dennoch eine normale Arbeitsumgebung zu schaffen, haben wir als Qualitätseinstellungen für die Systemoberfläche mit geglätteten Schriften und der Standard Windows XP Oberfläche gearbeitet. Alle weiteren visuellen Optionen wurden ebenfalls aktiviert.

Auf dem ebenfalls in diesem Test noch einmal zum Vergleich mit eingebrachten Asus P4PE wurde DDR333 eingesetzt, da dies den offiziellen Spezifikationen entspricht, obwohl das Board theoretisch auch DDR355 erlaubt hätte. Wir möchten aber einen grundlegenden Vergleich zu Mainboards mit i845PE Chipsatz schaffen und testeten deshalb in den normalen Spezifikationen, die jeder Anbieter zur Verfügung stellt.

  • Prozessor
  • Motherboard
  • Arbeitsspeicher
  • Grafikkarte
    • Asus V8460 Ultra (GeForce4 Ti4600)
  • Peripherie
    • IBM Deskstar DTLA-307030
    • Philips PCCD048
  • Treiberversionen
    • nVidia Detonator 41.09
    • Intel Inf-Treiber 4.10.1012
    • Intel Application Accelerator 2.2
  • Software
    • Windows XP Professional
    • DirectX 8.1

Benchmarks

Auch bei den Benchmarks sind wir neue Wege gegangen und haben sie einer kleinen Kur unterzogen, so dass sie zum einen aktueller und zum anderen etwas weiter gestreut sind, damit die Testkandidaten aus möglichst vielen Blickwinkeln beleuchtet werden.

Bei allen Tests war dabei, wie bereits erwähnt, Hyper-Threading aktiviert. So mögen manche Anwendungen, die nicht auf Hyper-Threading optimiert sind (beispielsweise Quake 3 Arena) dadurch zwar etwas langsamer sein, als sie ohne Hyper-Threading wären, jedoch wird wohl niemand im normalen Alltag auf Hyper-Threading verzichten, wenn er darüber verfügt, so dass wir es auch in diesen Benchmarks aktiviert ließen. Auf den 3DMark 2000 mussten wir deshalb aber leider verzichten, da dieser seinen Dienst in Verbindung mit Hyper-Threading versagt und Madonion keinen Patch für dieses Problem anbietet.

Nachfolgend eine kleine Übersicht:

  • Synthetische Benchmarks
    • Sisoft Sandra 2003 Pro
    • Madonion PCMark2002
    • Madonion 3DMark 2001 SE
    • Vulpine GLMark 1.1
  • Games
    • Epic Games Unreal Tournament 2003
    • NovaLogic Comanche 4
    • id Software Quake 3 Arena
  • Anwendungen
    • Winace 2.11
    • Lame 3.91
    • Magix MP3 Maker Platinum 3.03
    • FlaskMPEG 0.6 mit DiVX 5.02
  • 3D Render Performance
    • Maxon Cinema 4D XL R8
  • Audio Benchmarks
    • RightMark Audio Analyzer
    • Audio Winbench 99

Wer die Benchmarks bei sich zu Hause selbst einmal nachvollziehen möchte, der findet einen Großteil der oben aufgelisteten Testprogramme bei uns in der Downloadsektion.

Auf der nächsten Seite: SiSoft Sandra 2003