7/13 Asus P4G8X Deluxe mit E7205 im Test : Dual-Channel DDR-SDRAM für Pentium 4

, 17 Kommentare

WinACE 2.11

  • Neben dem wohl verbreitetsten Packformat *.zip dürfte das *.ace-Format sicherlich das beliebteste sein. Erstellt wird es in erster Linie durch den grafisch übersichtlichen und recht flinken Packer WinACE. Neben der Performance der Festplatte spielt auch beim Encoden einer gepackten Datei die Rechenleistung der CPU und erneut das Zusammenspiel aus Speicher und CPU eine wichtige Rolle. In unserem Test gilt es, mit WinACE 2.11 eine Wave-Datei (200MB) bei maximaler Kompressionsstufe zu komprimieren.

  • Weitere Informationen: WinAce.com

  • Download: ComputerBase.de
WinACE 2.11
Angaben in Minuten, Sekunden
    • Asus P4T533 - i850E
      2:49
    • Asus P4G8X - E7205
      3:12
    • Asus P4PE - i845PE
      3:30

Gleiche Bandbreite und dennoch 23 Sekunden Unterschied? WinACE stellt nach wie vor eine Paradedisziplin für jedes Rambus-System dar und auch der E7205 kommt an diese Performance nicht heran, obwohl er von den technischen Daten her dazu in der Lage sein sollte. So liegt das P4G8X mit E7205 aber erneut zwischen dem P4T533 mit i850E und dem P4PE mit i845PE. Doch wieso kommt es zu einem derart gestaffelten Ergebnis? Hat Intel hier vielleicht extra Hand an den Bus-Timings angelegt und diese so verlangsamt, dass der E7205 hinter dem i850E zurückbleibt?

Magix Music Maker

  • Um das Audio-Encoden nicht zu einseitig zu betrachten, kam in diesem Vergleichstest noch der Magix Music Maker zum Einsatz. Zum Glück des Pentium 4 bietet dieser volle SS2 Unterstützung. Wir haben auch hier die 100 MB WAV-Datei gewählt, die bereits bei Lame zum Einsatz kam.

  • Weitere Informationen: Magix.com

  • Download: Magix.com (eingeschränkte Demoversion)
Magix MP3 Maker Platinum
Angaben in Punkten
    • Asus P4T533 - i850E
      59,58
    • Asus P4G8X - E7205
      58,55
    • Asus P4PE - i845PE
      58,47

Der Magix Musik Maker eignet sich zwar nur bedingt für einen Mainboardtest, aber dennoch weist auch er die aus den letzten Benchmarks charakteristische Staffelung auf. Jedoch ist der Abstand zwischen dem E7205 und i850E hier etwas größer als zwischen dem E7205 und i845PE.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena